USA storniert Auftrag

USA storniert Auftrag von Lotex Logistic Warenhandel & Dienstleistung GmbH

Von: Lotex Logistic Warenhandel & Dienstleistung GmbH  07.11.2008
Keywords: Großhandel

Wegen befürchteter Umsatzverluste im Weihnachtsgeschäft 2008 hat ein führendes Handelsunternehmen in den USA, ihre Umsatzprognosen für das IV. Quartal 2008 deutlich gesenkt und dies als Begründung für die Stornierung eines festen Auftrages begründet. Aufträge über Weihnachtstragetaschen wurden zum Teil drastisch storniert. Da ein Teil der Tragetaschen bereits produziert wurde, hat sich die Geschäftsleitung der Lotex Gesellschaften entschlossen, in dieser Saison eine Sonderaktion zu starten. Auf verschiedenen Internetplattformen werden diese saisonbedingten Tragetaschen preisgesenkt angeboten. "Ein Preisvorteil für unsere Kunden hier in Deutschland. Wir können so unsere Produktionskosten decken." hieß es aus der Teppichabteilung. "Wir haben aufgrund der Stornierung des amerikanischen Kunden auch die gewünschte Teillieferung abgelehnt. Durch eine in 2007 geschlossene Vereinbarung waren wir verpflichtet, uns hälftig an den Lieferkosten zu beteiligen. Bei der geringen Abnahme, welche uns zugesichert wurde, rechnet sich das aber nicht mehr. Auf die Abnahme zu bestehen, wird aus Kostengründen (Gerichtsstandvereinbarung in den USA) verzichtet." teilt der Geschäftsführer weiter mit. Also nichts wie zuschlagen, denn die Mengen sind zwar begrenzt, aber uns als deutsches Vertriebsunternehmen freuts.

Pressekontakt:
Ulf Pietruska (CEO / Lotex Deutschland)
Postfach 100204
03139 Schwarze Pumpe
Internet: www.lotex24.eu

Endkunden, Bestellannahme:
Lotex / Deutschland
Telefon: 03562 / 69 34 30
Telefax: 03562 / 69 34 30
Onlineshop: www.lotex24.de

buisness to buissnes Kunde:
Grossabnehmer
lotex24 Sp.zo.o. / Polen
Telefon: +48 (0) 68 / 3 75 67 26
Telefax: +48 (0) 68 / 3 62 56 12
Internet: www.lotex24.com

Keywords: Großhandel

Lotex Logistic Warenhandel & Dienstleistung GmbH kontaktieren

E-Mail

Diese Seite drucken