Seniorenresidenz Villa Frohnau

Seniorenresidenz Villa Frohnau von AKP Architekten Kauschke + Partner

Von: AKP Architekten Kauschke + Partner  19.06.2011

Neubau der Tagesstätte Villa Frohnau, Speerweg 7-9, 13465 Berlin-Reinickendorf

Das 3-geschossige Gebäude liegt im Berliner Bezirk Reinickendorf im Ortsteil Frohnau an der sich verjüngenden Gabelung Maximiliankorso / Speerweg. Der Gebäudekörper nimmt die Flucht und die Kubatur des die Umgebung prägenden Typus einer freistehenden Villen-Bebauung auf. Jeweils ein in der Kubatur und Höhe typischer und in der Bauflucht der umgebenden Gebäude stehender Baukörper wird am Maximiliankorso sowie am Speerweg errichtet.

Diese beiden massiven Gebäudekörper werden durch eine luftige, vollverglaste Fassade im zentralen Eingangs- und Gemeinschaftsbereich zusammengeführt und miteinander verbunden. Die Belichtung der Treppenhäuser wird durch quadratische Lichtschlitze akzentuiert. So ergibt sich bei der fußläufigen Erschließung der oberen Ebenen ein Wechselspiel des Lebens zwischen Licht und Schatten. Getreu den Gewohnheiten der Bewohner erhält jedes Zimmer einen raumerweiternden lichtdurchfluteten rahmenlosen Glaserker, der den Bedürfnissen der visuellen Kontaktsuche zur Außenwelt weitestgehend entgegen kommt. An der Perepherie der Erschließungsflure befinden sich im 2. Obergeschoss jeweils eine Terrasse. Zur Verbesserung des Kleinklimas ist das Flachdach extensiv begrünt.

Die Anlieferung erfolgt über das Kellergeschoss. Die Zufahrt zum Kellergeschoss erfolgt über geneigte Rampen vom Speerweg und Maximiliankorso. Die Erschließung per PKW und für die Feuerwehr efolgt auf der Ebene E+1 über jeweils eine Rampe vom Speerweg und Maximiliankorso. Die Erschließung für Fußgänger / Rollstuhlfahrer erfolgt auf der Ebene E+1 über eine Rampe von 6% Steigung vom Speerweg. Angedacht ist eine Beheizungsmöglichkeit der Rampen in den Wintermonaten.

Gesundheit, Ökologie, Wärmeversorgung
Für die Gesundheit der Bewohner werden nur gesundheitlich unbedenkliche Baumaterialien verwendet. Kalksandstein, lösungsmittel- und formaldehydfreie Hölzer und Bambus-Parkettfußböden sollen eine Behaglichkeit ermöglichen. Die Räume werden per Pellet- und Strahlungsheizung mit Wärme versorgt. Eine Umkehrung des Systems zur Kühlung der Räume ist angedacht. Das Regenwasser wird über ein Drainagesystem der Gartenanlage und einer örtlichen Versickerung zugeführt.

Bauherr
Herrn Wojciech Kolinski
Tagesstätte Villa Frohnau
Speerweg 7
13465 Berlin-Reinickendorf
T: +49. (0)30. 4355 4675

Gebäudekenndaten
Planungs-/ Errichtungszeitraum: 05/10 bis 03/12
Bearbeitete Leistungsphasen: LPH 1-9
Nutzfläche: 1.005 qm
Bruttorauminhalt: 6.600 cbm
Gesamtbaukosten (KG 200 - 700): 2,534 Mio. €
Baukosten KG 300: 1.223.000 €
Baukosten KG 400: 795.000 €


AKP Architekten Kauschke + Partner kontaktieren

E-Mail

Diese Seite drucken

Weitere Beispiele aus dem Produkt-Portfolio von AKP Architekten Kauschke + Partner

Neubau einer Remise von AKP Architekten Kauschke + Partner Vorschau
19.06.2011

Neubau einer Remise

Neubau einer Remise, Bizetstraße 54, 13088 Berlin-Weißensee Das 2-geschossige Gebäude liegt im Berliner Bezirk Pankow, Ortsteil Weißensee im Hofgarten der