B.Z.-Kulturpreis 2008

Von: Axel Springer Verlag  23.01.2008
Keywords: Druck- & Verlagswesen

Die Preisträger wurden von Laudatoren mit zum Teil künstlerischen Darbietungen geehrt. Unter den Laudatoren waren der französische Botschafter Bernard de Montferrand, der Schauspieler Thomas Heinze und der „Tote Hosen“-Sänger Campino. Durch den Abend führte die Schauspielerin und Sängerin Meret Becker. Walter Mayer, B.Z.-Chefredakteur, sagte in seiner Begrüßungsrede: „Die Berliner Kulturszene wird jedes Jahr größer und bunter. Ohne Kunst und Kultur ist eine Stadt nur Beton und eine Zeitung nur Papier. Unser Preis ist daher ein Dank an alle Künstler in Berlin.“ Der bronzene B.Z.-Bär, eine Originalplastik des Berliner Bildhauers Ernst Leonhardt, wurde in folgenden Kategorien verliehen: Kategorie „Oper“: Nadja Michael Laudatorin: Lisa Bassenge Kategorie „Institution”: Museum für Naturkunde Laudator: Thomas Heinze Kategorie „Film”: Martina Gedeck Laudator: Aydar Gainullin Kategorie „Bildende Kunst”: Georg Baselitz Laudator/Show Act: Olympia Kategorie „Soziales Engagement“: Die Arche Laudator: Ingeborg Schäuble Kategorie „Theater“: Klaus Maria Brandauer Laudator: Campino Kategorie „Lebenswerk”: Mireille Mathieu Laudator: Bernard de Montferrand Pressekontakt: Kathrin Finger Tel: + 49 (0) 30 25 91-7 76 22 mailto:kathrin.finger@axelspringer.de

Keywords: Druck- & Verlagswesen

Axel Springer Verlag kontaktieren

E-Mail

Diese Seite drucken