BILD-Leserbeirat tagt erstmals in Berlin

Von: Axel Springer Verlag  22.04.2008
Keywords: Medien, Bild, Druck- & Verlagswesen

Im Fokus steht diesmal die Vernetzung von Print und Online. In Berlin arbeiten BILD und bild.de erstmals gemeinsam an einem zentralen Produktionsbalken. Es wird wie in der ersten Sitzung wieder einen Austausch und Diskussion mit der Chefredaktion geben. Neben Workshops, in denen der Beirat seine Wünsche an BILD erarbeitet, stehen Besuche in der Verlagsdruckerei in Spandau sowie im Reichstag und Bundeskanzleramt auf dem Programm. Der Leserbeirat von BILD wurde im Sommer 2007 ins Leben gerufen und ist mittlerweile auch zum Vorbild für andere Zeitungen geworden. Im Oktober 2007 tagte er zum ersten Mal und gab wichtige Impulse für Europas größte Tageszeitung. So wurde auf Wunsch der Leser die Blattstruktur umgestellt und eine tägliche Ratgeberseite (Seite 4) für Orientierung und Lebenshilfe eingeführt. Auch die Anregung nach mehr Wissenschafts- und Zukunftsthemen hat BILD umgesetzt. Die Empfehlung, die Aktion „BILD kämpft für Sie“ deutlich auszuweiten, sowie positive Nachrichten stärker zu berücksichtigen, wurden ebenso von der Chefredaktion aufgegriffen. „Das Treffen mit dem Leserbeirat ist eine große Chance, mit den wichtigsten Personen zusammen zu kommen die BILD hat: die Leser!“, so BILD-Chefredakteur Kai Diekmann. „Es ist uns wichtig, gemeinsam mit dem Leserbeirat einen Schulterblick zu machen, wie BILD die Empfehlungen umgesetzt hat. Ich bin gespannt auf die neuen Ideen, wie BILD auch online noch besser werden kann.“

Keywords: Bild, Druck- & Verlagswesen, Medien,

Axel Springer Verlag kontaktieren

E-Mail

Diese Seite drucken