Bahnhof Darmstadt Ost wurde modernisiert

Von: Deutsche Bahn  04.07.2006
Keywords: Transport

(Frankfurt am Main, 3. Juli 2006) Als zweite von 14 Stationen ist der Bahnhof Darmstadt Ost im Rahmen der Modernisierung der Odenwaldbahn fertig gestellt worden, nachdem vor zwei Monaten der Bahnhof Bad König Zell in Betrieb genommen werden konnte. Der Hausbahnsteig wurde erneuert und auf modernen Nahverkehrsstandard gebracht. Durch die behindertengerechte Wegeführung mit höhengleichem Anschluss der Bahnsteiganlagen ist er für mobilitätseingeschränkte Menschen barrierefrei zu erreichen. Neben wettergeschützten Sitzgelegenheiten wurde der Bahnsteig mit Info-Vitrinen, Beschilderung, Beleuchtung, Lautsprechern und einer Funkuhr ausgestattet. 330.000 Euro wurden insgesamt in die Station Darmstadt Ost investiert. Weitere zwölf Stationen werden an den Strecken Eberbach – Hanau und Darmstadt – Groß-Umstadt Wiebelsbach von der Bahn noch modernisiert und umgebaut. Ziel der Baumaßnahmen, die in zwei Stufen durchgeführt werden, ist es, die Odenwaldbahn für eine Geschwindigkeit von bis zu 120 km/h zu ertüchtigen. Neben bestehenden Bahnsteiganlagen, die wie in Darmstadt Ost erhöht und modernisiert werden, werden an den Stationen 20 neue Bahnsteige errichtet, die zusammen eine Länge von 2,4 Kilometern haben. Umgebaut werden nach Bad König – Zell und Darmstadt Ost auch die Stationen Bad König, Erbach (Odenwald), Groß-Umstadt, Hainburg Hainstadt, Höchst (Odenwald), Otzberg Lengfeld, Michelstadt, Höchst Mümling-Grumbach, Ober-Ramstadt, Reinheim, Seligenstadt und Groß-Umstadt Wiebelsbach. Alleine für die Stationsumbauten werden über 16 Millionen Euro investiert. Die Kosten teilen sich Bund, Land, RMV, die Kommunen und die Bahn.

Keywords: Transport

Deutsche Bahn kontaktieren

E-Mail

Diese Seite drucken