DB: 'Nicht streiken, sondern über Aufstiegsmöglichkeiten für Lokführer verhandeln'

Von: Deutsche Bahn  07.11.2007
Keywords: Transport

Eine Spaltung der Belegschaft durch Tarifverträge mit Konfliktpotential und Widersprüchen werde es jedenfalls nicht geben. 'Genauso wie es ein Recht auf Streik gibt, gibt es eine Pflicht zu Verhandlungen. Wer streikt ohne verhandelt zu haben, handelt unverantwortlich.', so Suckale weiter. Der Grundsatz der Tarifeinheit werde bestehen bleiben, sonst sei die bewährte Sozialpartnerschaft in Deutschland langfristig in Gefahr. Wann immer die Gewerkschaft mit der DB über das 5. Angebot oder über die Verbesserungen der Entgeltstrukturen für Lokführer verhandeln wolle, werde die Bahn schon am Verhandlungstisch sitzen. Suckale erneuerte die Bereitschaft des DB-Vorstands, für die neue Entgeltstruktur einen zusätzlichen Geldbetrag bereitzustellen.

Keywords: Transport

Deutsche Bahn kontaktieren

E-Mail

Diese Seite drucken