Deutsche Bahn steigt erstmals in den britischen Schienenpersonenverkehr ein

Von: Deutsche Bahn  28.01.2008

Alle übernommenen Aktivitäten werden nach Abschluss der Transaktion dem Geschäftsfeld Regio zugeordnet. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart. „Das Engagement passt perfekt zu unserer Wachstumsstory. Durch die Akquisition bekommen wir Wachstumsperspektiven in einem stark liberalisierten Markt. Davon profitieren Kunden und Mitarbeiter. Denn wir verbreitern unsere Geschäftsbasis und werden damit unabhängiger von den Entwicklungen eines einzelnen Marktes“, so Ulrich Homburg, Vorstandsvorsitzender der DB Regio AG. Chiltern Railways
Chiltern Railways (Chiltern) ist in Großbritannien das am schnellsten wachsende Eisenbahnverkehrsunternehmen. Es betreibt im Auftrag des Department for Transport vor allem Pendlerverkehre zwischen London und Birmingham, der zweitgrößten Stadt in Großbritannien, sowie zwischen London und Aylesbury. In London ist Chiltern über den Bahnhof Marylebone direkt an das Londoner U-Bahnnetz angeschlossen. Aufgrund der sehr guten Performance wurde der Franchisevertrag mit Chiltern 2002 bis Ende 2021 verlängert. 2007 wurde das Unternehmen mit dem National Rail Award als „Passenger Operator of the Year“ ausgezeichnet. Auf Basis vorläufiger Einschätzungen werden die rund 750 Mitarbeiter 2007 einen Umsatz von rund 120 Millionen Pfund erzielt haben, das entspricht etwa 160 Millionen Euro. Die Fahrgastzahlen für das abgelaufene Jahr lagen bei rund 17 Millionen Kunden. Die jährliche Betriebsleistung umfasst 9,1 Millionen Zugkilometer. LOROL
London Overground Rail Operations Ltd. (LOROL) ist ein Joint Venture, an dem neben Laing Rail Ltd. zu gleichen Teilen das in Hongkong ansässige Verkehrsunternehmen MTR Corporation (Mass Transit Railway) beteiligt ist. LOROL betreibt auf Bestellung der Stadt London seit November 2007 S-Bahn-ähnliche Verkehre im äußeren Londoner Stadtgebiet. Die Konzession läuft zunächst über sieben Jahre bis Ende 2014 - mit einer Option zur Verlängerung um zwei Jahre. Für London stellt der Betrieb der London Overground einen ersten Baustein zur Realisierung eines S-Bahn-Rings um die britische Hauptstadt dar, für den weitreichende Investitionen geplant sind. WSMR
Wrexham, Shropshire Marylebone Railway Company Ltd. (WSMR) ist ein neues Eisenbahnunternehmen. Es wird im Frühjahr 2008 mit jeweils fünf Zügen pro Richtung als alleiniger Betreiber eine durchgehende Verbindung zwischen London und den walisischen Zentren Wrexham und Shropshire aufnehmen. Hierbei handelt es sich um eigenwirtschaftliche Verkehre. 50 Prozent der Unternehmensanteile an WSMR gehören der Renaissance Trains.


Deutsche Bahn kontaktieren

E-Mail

Diese Seite drucken