Deutsche Bahn und Hafen Rotterdam kooperieren

Von: Deutsche Bahn  28.01.2008

Ein Schwerpunkt in der Zusammenarbeit ist die Verbesserung der Hinterlandanbindung des Rotterdamer Hafens. Smits: „Trotz massiver Investitionen in unsere Infrastruktur werden die bestehenden Ressourcen allein nicht zur Abwicklung des wachsenden Frachtaufkommens ausreichen. Das heißt, wir müssen die bestehenden Ressourcen besser nutzen und dies gelingt nur über eine Intensivierung der transportkettenübergreifenden Kooperation. Denn der Erfolg eines Hafens hängt zunehmend von der Leistungsfähigkeit der Hinterlandanbindung ab.“ Bensel sagte: „Unser Geschäftsfeld Intermodal, das führende Unternehmen im Kombinierten Verkehr in Europa, und der größte Hafen Europas werden hier zu natürlichen Partnern. Gemeinsam werden wir die Hinterlandanbindung optimieren. Gerade bei den lang laufenden, bündelungsfähigen Hinterland-Verkehren kann die Bahn ihre Stärke voll ausspielen und mehr Verkehr auf die umweltfreundliche Schiene bringen.“ Dr. Sebastian Jürgens, Leiter des Geschäftsfeldes Intermodal, ergänzt: „In Hamburg kommt die Schiene auf einen Modal Split von 32 Prozent, beim Rotterdamer Hafen liegt dieser Anteil erst bei 11 Prozent. Hier haben wir noch viel Luft nach oben und dieses Potential wollen wir durch neue, aufeinander abgestimmte Angebote wie den Aufbau neuer Drehscheibenkonzepte nutzen.“ Außerdem vereinbarten die Partner einen verbesserten Datenaustausch, um langfristige Prognosen zu harmonisieren betriebliche Prozesse besser zu verzahnen. Der Rotterdamer Hafen ist im Warenumschlag mit Quelle und Ziel Deutschland der bedeutendste Hafen für Deutschland. 2007 hat Rotterdam mit 406 Millionen Tonnen als erster europäischer Hafen das Niveau von 400 Millionen Tonnen umgeschlagener Güter überschritten. DB Schenker, die Marke des Ressorts Transport und Logistik der Deutschen Bahn AG, bietet logistische Kompetenz, integrierte Netze und Schienen-Know-how aus einer Hand. Mit 1500 Standorten in 150 Ländern zählt DB Schenker zu den führenden Transport- und Logistikdienstleistern weltweit. Das Ressort Transport und Logistik gliedert sich in die fünf Geschäftsfelder Land Transport, Air/Ocean Freight, Contract Logistics/SCM, Railfreight und Intermodal.


Deutsche Bahn kontaktieren

E-Mail

Diese Seite drucken