Erweitertes Internet-Angebot auf Bahnhöfen

Von: Deutsche Bahn  22.12.2006
Keywords: Transport

(Berlin, 21. Dezember 2006) Die Deutsche Bahn AG weitet das Angebot für den drahtlosen Zugang zum Internet (WLAN) auf Deutschlands großen Bahnhöfen aus. Ab Weihnachten werden im Mobility Net der DB vier Anbieter - Arcor, The Cloud, T-Com und Vodafone - ihre Dienstleistungen in Berlin-Ostbahnhof sowie den Hauptbahnhöfen in Frankfurt/Main, Leipzig, Nürnberg und Kaiserslautern anbieten. Das erste nationale Mehrfach-Anbieter-Modell wird Ende Januar an 25 Bahnhöfen verfügbar sein. Im Laufe des kommenden Jahres soll sich diese Zahl verdoppeln. „Immer mehr unserer Kunden nutzen ihren Aufenthalt am Bahnhof für mobile Kommunikation über WLAN“, sagt Wolf-Dieter Siebert, Vorstandsvorsitzender der DB Station Service AG. „Mit dem DB Mobility Net können mehr Kunden das Internet am Bahnhof zu günstigen Tarifen benutzen. Damit wird die Mobilitätsdrehscheibe Bahnhof künftig noch stärker auch zur Drehscheibe für den mobilen Internetzugang. Neben den bekannten Internetanwendungen wie E-mail, Suchmaschinennutzung und Surfen werden zunehmend neue, innovative Dienstleistungen zukünftig möglich wie das Telefonieren über Internet, das Internet-TV, Internet-Spiele oder das Herunterladen von Videos.“ Vor einem Jahr startete die DB AG mit T-Mobile den WLAN-Service in sieben Zügen zwischen Köln und Dortmund und stattete bis zur Fußball-WM 2006 insgesamt 20 ICE-Bahnhöfe und alle DB Lounges mit „HotSpot“ aus. Die Nachfrage nach dem mobilen Internetzugang in den Bahnhöfen wuchs seither um durchschnittlich 10 Prozent pro Monat. Mit einem WLAN-fähigen Endgerät kann der Nutzer nach der Verbindung mit der WLAN-Startseite der Deutschen Bahn einen der vier Provider auswählen. Informationen zum DB Mobility Net sowie zum WLAN-Zugang und den Nutzungsmöglichkeiten im Bahnhof finden die Kunden der Bahn unter www.bahnhof.de.

Keywords: Transport

Deutsche Bahn kontaktieren

E-Mail

Diese Seite drucken