Logistik für Rekordfahrt über 25.000 Kilometer durch Amerika

Von: Deutsche Bahn  03.05.2006
Keywords: Transport Logistik

(Frankfurt am Main, 2. Mai 2006) Mit einer Rekordfahrt über 25.000 Kilometer von Alaska bis Feuerland will das Team der 'Panamericana 2006' unter Leitung von Matthias Jeschke und Jörg Sand die Alltagstauglichkeit umweltfreundlicher Biokraftstoffe beweisen. Mit ausgefeilter Logistik tragen Experten von SCHENKERglobalsportsevents dazu bei, dass die drei Geländewagen des Teams die Fahrt durch 14 Staaten und mehrere Klimazonen erfolgreich bewältigen. Dabei kommt es auf Präzision, Zuverlässigkeit und Geschwindigkeit an: 'Panamericana 2006' will die gesamte Distanz von 25.000 Kilometern in 15 Tagen zurücklegen. Das sind mehr als 1.600 Kilometer pro Tag auf Asphalt und Schotterpisten, bei arktischer Kälte oder im heißen Wüstenstaub. 'Der Erfolg solcher extremen Veranstaltungen steht und fällt mit einer reibungslos funktionierenden Logistik', betont Michael Korn, stellvertretender Vorstandsvorsitzender der Schenker Deutschland AG und unter anderem verantwortlich für die internationale Eventlogistik des Unternehmens. 'Unsere Experten sind überall auf der Welt dabei, wenn außergewöhnliche Projekte wie die Panamericana 2006 zuverlässige globale Logistik aus einer Hand benötigen.' Rechtzeitig für den Start in Alaska am 4. Mai 2006, 23 Uhr Ortszeit, überführt die Schenker Deutschland AG die drei expeditionstauglichen Touareg per Luftfracht von Frankfurt am Main nach Fairbanks. Für den Flug fixieren Schenker-Experten die Fahrzeuge auf so genannten Luftfrachtpaletten. Insgesamt 50 Reifen müssen strategisch auf drei Stationen entlang des amerikanischen Doppelkontinents verteilt werden. Am Startpunkt nahe des Polarkreises herrschen arktische Temperaturen; dort kommen Winterreifen zum Einsatz. Für die Fahrt durch Subtropen und Tropen stellen die Schenker-Experten Sommerreifen bereit, im tiefsten Süden Argentiniens müssen wieder Winterreifen aufgezogen werden. Auch für die Lieferung von Ersatzteilen ist Schenker verantwortlich. Insbesondere Verschleißteile und lebensnotwendige Aggregate müssen im Hinblick auf die extreme Beanspruchung bedarfsgerecht bereit gehalten werden. Die erfordert sorgfältige Planung und vorausschauende Logistik. Auf der Panamericana, der längsten und spektakulärsten Straße der Welt, muss die Logistik zuverlässig funktionieren, damit Mensch und Material die extremen Herausforderungen bestehen. Ein Team von neun internationalen Fahrern wechselt sich im fünfstündigen Rhythmus am Steuer ab; die Fahrtzeit von nur 15 Tagen erlaubt keinen Verzug. Eine besondere Herausforderung erwartet die Logistikexperten von Schenker an insgesamt 13 Grenzen: Dort müssen Fahrzeuge und Fahrzeugteile für den Zoll nach den jeweils gültigen Vorschriften abgefertigt werden. Schenker-Vorstand Michael Korn: 'Dies bewältigen wir über unser weltweites Netzwerk, mit Hilfe der Schenker-Landesgesellschaften und Exklusivpartner in Nord-, Mittel- und Südamerika. Unsere Expertise vor Ort wird maßgeblich zum Erfolg der Rekordfahrt beitragen.'

Keywords: Transport Logistik

Deutsche Bahn kontaktieren

E-Mail

Diese Seite drucken