Moderner Triebwagen der Elbe Saale Bahn auf den Namen 'Sachsen-Anhalt' getauft

Von: Deutsche Bahn  15.03.2006

Elbe Saale Bahn ab Dezember 2006 im Altmark-Börde-Anhalt-Netz unterwegs / 74 Haltestellen werden künftig bedient (Leipzig/Aschersleben, 13. März 2006) Heute hat Dr. Karl-Heinz Daehre, Verkehrsminister für das Land Sachsen-Anhalt die 'Patenschaft' für einen Triebwagen der Elbe Saale Bahn übernommen. Gemeinsam mit Michael Hahn, Geschäftsführer der Elbe Saale Bahn, taufte der Verkehrsminister den ersten Triebwagen der Fahrzeugflotte der Elbe Saale Bahn auf den Namen 'Sachsen-Anhalt'. Die Elbe Saale Bahn übernimmt ab 10. Dezember 2006 den Verkehr auf dem so genannten Altmark-Börde-Anhalt-Netz und erbringt ab diesem Zeitpunkt im Auftrag des Landes Sachsen-Anhalt rund 3,4 Millionen Zugkilometer jährlich. Neben Michael Hahn komplettiert Stephan Georg Wigger die Geschäftsführung der Elbe Saale Bahn. Der Verkehrsvertrag sieht vor, dass die Elbe Saale Bahn ab Dezember 2006 täglich 74 Haltepunkte in Sachsen-Anhalt auf rund 340 Kilometer Streckennetz bedient. 'Ich freue mich, dass einer unserer Triebwagen der Baureihe VT 642 den Namen unseres Bundeslandes durch Sachsen-Anhalt trägt. Wir möchten damit zum einen die Standortkampagne des Landes Sachsen-Anhalt - Wir stehen früher auf – unterstützen und zum anderen die Elbe Saale Bahn als wichtiges Verkehrsmittel in unserer Region präsentieren', sagte Elbe Saale Bahn-Geschäftsführer Michael Hahn. 'Unsere 28 Triebwagen bieten ab Dezember schnelle und komfortable Verbindungen auf zehn Linien im Altmark-Börde-Anhalt-Netz. Die Elbe Saale Bahn möchte dazu beitragen, dass sich die vielen Gesichter des Landes zwischen Elbe und Saale ein Stück näher kommen. Sie soll ein starkes Bindeglied sein zwischen den vielfältig schönen Regionen in Sachsen-Anhalt im Dienste des Landes, seiner Bewohner und seiner Gäste', so der Geschäftsführer weiter. Der im Jahr 2005 geschlossene Verkehrsvertrag gilt ab 10. Dezember 2006 für zwölf Jahre und beinhaltet unter anderem den Einsatz moderner Fahrzeuge. Bei deren Auswahl wurde großer Wert auf hohen Fahrgastkomfort, hohe Zuverlässigkeit, eine gute Verarbeitung und Funktionalität gelegt. Aus diesem Grund wird die Elbe Saale Bahn Fahrzeuge der Baureihe DESIRO Classic, bekannt als Triebfahrzeuge der Baureihe VT 642, einsetzen. Fahrzeuge dieser Art befinden sich bereits in Sachsen-Anhalt im Einsatz. Am Tag der Betriebsaufnahme der Elbe Saale Bahn werden die Fahrzeuge nicht älter als fünf Jahre sein. Das Design der Fahrzeuge der Elbe Saale Bahn wurde von der Deutschen Bahn AG in Zusammenarbeit mit dem Ministerium für Bau und Verkehr des Landes Sachsen-Anhalt entwickelt. Auf dem Fahrzeug befindet sich der Schriftzug 'Elbe Saale Bahn' mit dem markanten Logo der Elbe Saale Bahn. Das Logo stellt die Verläufe im Mündungsgebiet der Saale in die Elbe dar. Ein weiterer Bestandteil des Fahrzeugdesigns ist die Standortkampagne des Landes Sachsen-Anhalt. Der Leitspruch des Landes Sachsen-Anhalt 'Wir stehen früher auf' in Kombination mit dem Landeswappen und den Landesfarben symbolisiert die Verbundenheit des Unternehmens mit dem Heimat-Bundesland und den Menschen, die hier leben. In Vorbereitung der Betriebsaufnahme werden alle Fahrzeuge im Innenraum mit Seitenarmlehnen für die wand- und gangseitigen Sitze und mit wandmontierten Tischen mit integriertem Abfallbehälter bei gegenüberliegenden Sitzen ausgestattet. Um die Einstiegsmöglichkeit auch für mobilitätseingeschränkte Fahrgäste zu verbessern, werden die Fahrzeuge mit einem Schiebetritt zur Spaltüberbrückung und einer Klapprampe ausgerüstet. Einen weiteren Komfortgewinn erlebt der Fahrgast durch Umbauten der Haltegurte für Fahrräder im Mehrzweckbereich, das Anbringen der Rufknöpfe für Rollstuhlfahrer, der Installation eines Fahrgastzählsystem und eines Videoüberwachungssystems. Alle Fahrzeuge sind klimatisiert und mit einem Fahrscheinautomaten ausgerüstet.


Deutsche Bahn kontaktieren

E-Mail

Diese Seite drucken