Railion startet Fährbetrieb nach Baltijsk im Dezember

Von: Deutsche Bahn  19.10.2006
Keywords: Transport Logistik

Berlin, 17. Oktober 2006) Am 5. Dezember soll die Eisenbahnfähre zwischen Sassnitz-Mukran auf Rügen und dem neuen russischen Großhafen Baltijsk bei Kaliningrad in Betrieb genommen werden. Darauf haben sich die Railion Deutschland AG und die dänische Reederei DFDS A/S jetzt geeinigt.Mit Aufnahme der neuen Fährlinie verfügt Railion künftig über eine weitere zuverlässige und leistungsfähige Eisenbahnfährverbindung über die Ostsee Richtung Osteuropa. Damit wird Railion in die Lage versetzt, an dem erwarteten Wachstum für Warentransporte von und nach Russland teilzuhaben. Dabei kommt dem Hafen Baltijsk eine besondere Rolle zu, denn über ihn soll künftig der gesamte Raum südlich von Moskau versorgt werden. Eckart Fricke, Vorstand Produktion der Railion Deutschland AG: „Gerade die Lieferung von Baustoffen in diese Region und die Versorgung der Industriestandorte, sprechen für unser Engagement auf dieser Fährlinie.“ Bereits seit Juli dieses Jahres setzen Railion und DFDS ein neues Fährschiff zwischen Sassnitz-Mukran und Klaipeda in Litauen ein. Sassnitz-Mukran ist der größte Einsenbahnfährhafen Deutschlands und der einzige Hafenstandort Mitteleuropas für Verkehre mit russischen Breitspurwaggons. Auf den Routen nach Klaipeda und Baltijsk wird die Fähre „Vilnius“, die eine Kapazität von 90 russischen Eisenbahnwaggons oder 108 Lkw-Trailern hat, eingesetzt. Auch nach Baltijsk wird es ab Dezember pro Woche drei Abfahrten je Richtung geben. DB Logistics, das Ressort Transport und Logistik der Deutschen Bahn AG, bietet mit den fünf Geschäftsfeldern Landverkehr, Luft- und Seefracht, Kontraktlogistik, Schienengüterverkehr und Intermodal logistische Kompetenz und Schienen-Know-how im Landverkehr und im globalen Supply Chain Management. Mit einem Umsatz von etwa 15 Milliarden Euro, 75.000 Mitarbeitern und mehr als 1.500 Standorten in 150 Ländern zählt DB Logistics zu den führenden Transport- und Logistikdienstleistern weltweit.

Keywords: Transport Logistik

Deutsche Bahn kontaktieren

E-Mail

Diese Seite drucken