S-Bahn-Sonderfahrplan am autofreien Sonntag

Von: Deutsche Bahn  17.04.2008

Viele Züge auf den Linien S1, S21 und S3 werden am autofreien Sonntag von drei auf sechs Wagen verstärkt. „Wir wollen den Hamburgern unsere volle Leistungsfähigkeit zeigen und zum dauerhaften Umsteigen auf die klimafreundliche S-Bahn anregen“, wirbt S-Bahn-Geschäftsführer Michael Dirmeier. Positiv sei, dass bereits viele umweltbewusste Fahrgäste das Bike Ride-Angebot an den Bahnhöfen nutzen, und auf diese Weise Rad und S-Bahn sinnvoll kombinieren. Dirmeier plädiert für den weiteren Ausbau, da die Fahrradabstellanlagen in Bahrenfeld, Sülldorf, Langenfelde und Landwehr häufig überbelegt sind. Auch in Holstenstraße, Sternschanze und Dammtor wäre ein Ausbau sinnvoll. Am Aktionstag „Freie Fahrt fürs Klima“ am 20. April können alle Verkehrsmittel im Hamburger Verkehrsverbund (HVV) von 0 Uhr bis Mitternacht kostenlos benutzt werden. Die zentrale Festveranstaltung im Stadtpark ist bequem mit der Linie S1 über die Station Alte Wöhr erreichbar. Wer im Rahmen der Fahrradsternfahrt mit dem Drahtesel anreist, erhält an den Startpunkten ein rotes Dreieckstuch der S-Bahn Hamburg. Die S-Bahn Hamburg ist ein Unternehmen der DB Stadtverkehr. Diese führt die Geschäfte der Deutschen Bahn im Bus- und Ballungsraumverkehr. Hierzu gehört ein Netzwerk von 22 Busgesellschaften, die S-Bahnen Berlin und Hamburg sowie über 70 Beteiligungen an Verkehrsunternehmen und -gemeinschaften in Deutschland. Die DB Stadtverkehr ist mit rund 12.200 Mitarbeitern und 3,3 Millionen Fahrgästen täglich die größte Nahverkehrsgesellschaft Deutschlands.


Deutsche Bahn kontaktieren

E-Mail

Diese Seite drucken