DJV: keine Todesstrafe gegen iranischen Journalisten

Von: Deutscher Journalistenverband (DJV)  12.03.2008
Keywords: Bildjournalisten

Der Journalist Adnan Hassanpour war wegen Spionage, Verschwörung und separatistischer Propaganda im letzten Jahr zum Tode verurteilt worden. Der Oberste Gerichtshof von Teheran hatte das Urteil vor kurzem bestätigt. 'Adnan Hassanpour wurde aufgrund seiner Veröffentlichungen über kurdische Belange und wegen seiner Beiträge in internationalen Medien, unter anderem Voice of America, verurteilt', sagte der DJV-Vorsitzende. 'Kritische Berichterstattung ist kein Verbrechen, sondern Aufgabe und Beruf der Journalistinnen und Journalisten in aller Welt.' Berichterstattung dürfe in keinem Land der Welt zur Verfolgung des Berichterstatters führen.

Keywords: Bildjournalisten

Deutscher Journalistenverband (DJV) kontaktieren

E-Mail

Diese Seite drucken