Electrabel (SUEZ) investiert in zwei Kraftwerke in Deutschland

Von: Electrabel Deutschland AG  15.05.2007
Keywords: Energie

Electrabel (SUEZ) hat beschlossen, zwei Milliarden Euro in Deutschland zu investieren. Entstehen sollen zwei Steinkohlekraftwerke der 800 MW-Klasse. „Unsere Standorte an der Nordseeküste eignen sich hervorragend, um modernste Steinkohlekraftwerke mit dem höchsten bisher möglichen Wirkungsgrad von über 46% zu errichten“, sagt Erik von Scholz, Vorstandsvorsitzender der Electrabel Deutschland AG. Die Standortentscheidung für die erste Anlage wird voraussichtlich noch diesen Sommer fallen. Neben dem Voranschreiten des Genehmigungsprozesses werden dabei lokale Standortfaktoren wie die Kohlelogistik eine Rolle spielen. Das Unternehmen hat Standorte in Brunsbüttel, Stade und Wilhelmshaven reserviert und bereitet dort derzeit die Genehmigungsverfahren vor. Am 9. Mai 2007 hat Electrabel mit dem Anlagenhersteller Hitachi Power Europe Verträge für zwei Kraftwerke in Deutschland geschlossen. Durch die Investitionen werden voraussichtlich über 100 Arbeitsplätze in jedem Kraftwerk geschaffen, in der Bauphase werden durchschnittlich 1.500 Arbeiter pro Kraftwerk beschäftigt sein. Die Kraftwerke sollen 2012 den Betrieb aufnehmen. Electrabel – einer der führenden europäischen Energieversorger Electrabel ist eines der führenden europäischen Unternehmen im Energiesektor und Markt­führer in Benelux. Das Unternehmen nutzt die Möglichkeiten des deregulierten Strom- und Gasmarktes, indem es das Angebot seiner Energieprodukte und –dienstleistungen europa­weit ständig weiterentwickelt. Dadurch ist es möglich, hohe Qualität mit der Betreuung jedes einzelnen Kunden zu kombinieren. Grundlage ist ein Netzwerk von Tochtergesell­schaften und Marktpartnerschaften mit lokalen Stadtwerken und Weiterverteilern. Europaweit betreibt Electrabel einen diversifizierten Erzeugungspark mit insgesamt mehr als 30.000 MW Leistung und handelt an allen Energiebörsen. In Belgien betreibt das Unter­nehmen die Strom- und Gasleitungen im Auftrag der Verteilnetzbetreiber.

Keywords: Energie

Electrabel Deutschland AG kontaktieren

E-Mail

Diese Seite drucken