Electrabel will drei Kraftwerke in Norddeutschland bauen

Von: Electrabel Deutschland AG  07.07.2006
Keywords: Energie & Energietechnik

Berlin, 6. Juli 2006 - Electrabel (Gruppe SUEZ) plant, in Stade, Wilhelmshaven und Brunsbüttel jeweils ein Kraftwerk zu errichten, nachdem die einzelnen Standorte bereits auf Machbarkeit geprüft wurden. Die drei Kraftwerke mit jeweils einer Mindestkapazität von 800 Megawatt (MW) will Electrabel selbst bzw. mit Partnern errichten. Eine Investitionsentscheidung ist jedoch bisher für keines der Kraftwerke gefallen. Kritisch ist derzeit noch der gesicherte Zugang zum Stromnetz an allen drei Standorten. 'Solange diese Hürde nicht aus dem Weg geräumt ist, wird Electrabel keine Entscheidung fällen', sagt Erik von Scholz, Vorstandsvorsitzender der Electrabel Deutschland AG. An jedem Standort hat bereits eine Antragskonferenz stattgefunden, bei der der Rahmen für die durchzuführenden, genehmigungsrechtlichen Prüfungen festgelegt wurde. Exklusivitätsvereinbarungen für die Standorte wurden im vergangenen Jahr unterzeichnet. Je nach Kraftwerkstyp könnte das erste Kraftwerk schon 2009 (Gas) bzw. 2010 (Kohle) in Betrieb gehen. Die Electrabel-Gruppe plant, den europäischen Erzeugungspark bis zum Jahre 2009 von jetzt 29.000 auf 35.000 MW auszubauen. Dafür prüft die Gruppe derzeit in ganz Europa neue Kraftwerksstandorte. Electrabel - ein europäischer Anbieter von umfassenden und maßgeschneiderten Energielösungen Electrabel ist eines der führenden europäischen Unternehmen im Energiesektor und Marktführer in Benelux. Das Unternehmen nutzt die Möglichkeiten des deregulierten Strom- und Gasmarktes, indem es das Angebot seiner Energieprodukte und -dienstleistungen europaweit ständig weiterentwickelt. Dadurch ist es möglich, hohe Qualität mit der Betreuung jedes einzelnen Kunden zu kombinieren. Grundlage ist ein Netzwerk von Tochtergesellschaften und Marktpartnerschaften mit lokalen Stadtwerken und Weiterverteilern. Europaweit betreibt Electrabel verschiedenste Erzeugungsanlagen mit insgesamt mehr als 29.000 MW Leistung und handelt an allen Energiemärkten. In Belgien betreibt das Unternehmen die Strom- und Gasleitungen im Auftrag der Verteilnetzbetreiber. Electrabel ist Teil von SUEZ, einer internationalen Industrie- und Dienstleistungsgruppe im Bereich Energie und Umwelt. In Deutschland verkauft Electrabel Strom, Erdgas sowie Energieprodukte und -dienstleistungen, sowohl direkt an Industrie- und Gewerbekunden als auch indirekt an Haushalte, in Zusammenarbeit mit Partnergesellschaften vor Ort. Das Unternehmen ist auf dem Gebiet der Erzeugung aktiv und handelt an der Energiebörse. Die Electrabel Saarland GmbH ist eine Tochtergesellschaft der Electrabel Deutschland AG zur Betriebsführung des Kraftwerks Römerbrücke. Die Energie SaarLorLux AG ist eine Kooperation von Electrabel und den Stadtwerken Saarbrücken und liefert Strom, Erdgas und Wärme. In Kooperation mit den Stadtwerken Gera (Energieversorgung Gera GmbH und Kraftwerke Gera GmbH) ist Electrabel auf dem Gebiet der Erzeugung, der Verteilung und dem Verkauf von Strom, Erdgas und Wärme in Gera tätig.

Keywords: Energie & Energietechnik

Electrabel Deutschland AG kontaktieren

E-Mail

Diese Seite drucken