Ad-Hoc-Mitteilung: IKB begibt Wandelschuldverschreibung

Von: IKB Deutsche Industriebank AG  08.01.2008
Keywords: Bankenwesen

Nach Durchführung der Wandlung wird das Grundkapital der IKB bis zu 247,5 Mio. € (vorher: 225 Mio. €) betragen, eingeteilt in bis zu 96.800.000 (vorher: 88.000.000) nennwertlose Stückaktien. Der Anteil der KfW am Grundkapital der IKB wird sich nach der Wandlung auf bis zu 43,4 % (vorher: 37,8 %) erhöhen. Die Wandelschuldverschreibung mit einem Zinskupon von 4,75 % hat eine Laufzeit von einem Jahr und wird zu pari emittiert. Der IKB fließen durch diese Maßnahme 54 Mio. € neues Kapital zu. Darüber hinaus hat der Vorstand der IKB beschlossen, neben der Änderung des Konzernjahresabschlusses 2006/07 (nach IFRS) auch den Jahresabschluss 2006/07 der IKB AG (nach HGB) rückwirkend zu ändern. Der Vorstand geht davon aus, dass sich das Ergebnis durch diese Maßnahme verringern wird, aber positiv bleibt. Der Vorstand Die IKB Deutsche Industriebank ist die führende Spezialbank für langfristige Unternehmensfinanzierung in Deutschland. Zielgruppen sind der innovative und wachstumsstarke Mittelstand, gewerbliche Immobilieninvestoren sowie ausländische Unternehmen und Projektpartner. Mit einer Bilanzsumme von rund 53 Mrd. € und 1.882 Mitarbeitern an 12 nationalen und internationalen Standorten besitzt die Bank selbst mittelständische Strukturen. Die IKB ist im MDAX gelistet, ISIN: DE 0008063306. Größter Aktionär ist mit 38 % die KfW Bankengruppe, mit der die IKB eine strategische Partnerschaft verbindet.

Keywords: Bankenwesen

IKB Deutsche Industriebank AG kontaktieren

Website - keine angegeben

E-Mail Adresse - keine angegeben

Diese Seite drucken