Wenn Banken Nein sagen, sagen Sie Ja zu Alternativen.

Von: RATING 180 Berlin  12.04.2007
Keywords: Rating

Kleine und mittlere Unternehmen (KMU) haben es in Deutschland nicht leicht. Laut der letzten Unternehmensbefragung der Kreditanstalt für Wiederaufbau klagen die KMU überdurchschnittlich oft über Ablehnungen bei der dringend benötigten Kreditvergabe. Schuld daran ist die restriktive Politik der Banken durch Basel ll. Dabei bedroht die fehlende Fremdfinanzierung die eigene Existenz und versetzt so zahlreiche gestandene Kleinbetriebe in Angst und Schrecken. Die Katastrophe scheint unausweichlich. Aber es gibt Hoffnung namens alternativer Unternehmensfinanzierung. Viele kleine und mittlere Unternehmer haben nicht nur mit einer schwierigen Wirtschaftslage zu kämpfen. Sie werden zudem damit konfrontiert, dass ihnen ihre Hausbank den gewünschten Kredit verwehrt oder den bestehenden Kreditvertrag kündigt. Und dann droht Ihnen das Aus. „Eine Absage von einer Bank zu erhalten, ist ein Schock. Keine Frage. Aber es bedeutet nicht das Ende.“, macht Munir Hanna, Inhaber von RATING 180 Berlin, allen betroffenen Betrieben Mut. „Das Stichwort lautet alternative Formen der Unternehmensfinanzierung.“, fügt der Experte hinzu. Denn neben der Entwicklung, dass Banken verstärkt auf größere Unternehmen bei der Kreditvergabe setzen, ist auch ein anderer Trend zu beobachten. Nie gab es so viele vermögende Privatpersonen und Investoren, die auf alternative Unternehmensfinanzierungen setzen. „Der Markt für Unternehmensfinanzierungen ist in den letzten Jahren sehr gewachsen. Mittlerweile stellen Beteiligungsgesellschaften, Venture Capital Firmen und Privatpersonen bei der Kreditvergabe eine gute Alternative zu Banken dar.“, beschreibt Hanna seine Beobachtungen. Im Unterschied zu Banken agieren diese Kreditgeber als Partner oder Anteilseigner der Firmen und haben somit stets das Ziel einer Wertesteigerung der Beteiligung im Sinn. Das Finanzierungsvorhaben wird demnach sehr kritisch auf Erfolgschancen überprüft. „Hierbei ist es wichtig, einen realistischen Business-Plan aus Sicht des Investors zu erstellen. Da dies viele Unternehmen überfordert, empfehle ich dabei die Hilfe von kompetenten, externen Beratern in Anspruch zu nehmen.“, sagt Hanna. Mit dem ganzheitlichen Beratungskonzept von RATING 180 haben der Experte und seine Partner bereits zahlreiche kleine und mittlere Unternehmen über die alternative Unternehmensfinanzierung informiert. Dadurch war es nur eine Frage der Zeit bis sein Team eine Venture Capital Gesellschaft als Partner erwählte. „In vielen Köpfen herrscht noch Verwirrung über die Wichtigkeit von Alternativen bei der Kreditvergabe. Aber eine seriöse Alternative ist nicht nur die letzte Möglichkeit, sondern oft auch der Anfang zum Aufwärtstrend. Finanzierungen durch Investoren, Franchisesysteme oder Bonkredite, Spin-Off-Bildungen, den eigenen Standort überdenken. All diese Dinge müssen beachtet werden und stehen zur Option frei, bevor man den Kopf in den Sand steckt.“, stellt Hanna fest.

Keywords: Rating