Theaterkritik badisches tageblatt

Von: Schauspielerin Katja Hirsch  18.05.2012
Keywords: Theater, Schauspieler, Schauspielerin

Im Kammerspiel zwischen Matthias Renger in der Titelrolle, Katja Hirsch als Constanze und Rüdiger Kucich als Vater Mozart entwickeln sich die Charaktere. Die Besetzung ist ein Glücksfall. Renger zeichnet überzeugend einen vielschichtigen Wolfgang Amadeus Mozart. Der kann ausgesprochen charmant sein, wenn er etwas erreichen will, verspielt, wenn er verliebt ist, sich seines Könnens sicher. Und doch ist er am Boden zerstört, wenn der Vater oder das Publikum eines seiner Stücke kritisieren oder nicht mögen. Dann steigert er sich in eine heftige Depression hinein. Und Geld, immer ein leidiges Thema, spielt im Hintergrund ebenfalls eine Rolle. Das kommt in einer bezeichnenden Szene zum Ausdruck. Constanze ist völlig aufgelöst, weil alle Möbel verschwunden sind. Entweder waren Räuber da oder Wolferl hat mal wieder alles Geld verspielt. Dass es sich um einen Umzug in eine größere Wohnung handelt, auf diese Idee kommt sie gar nicht. Katja Hirsch verleiht der oft unterschätzten Constanze, die unter den Weber-Töchtern ja Mozarts zweite Wahl war, ein interessantes Profil. Zuerst scheint sie dem Klischee "Trampel mit Herz" zu entsprechen. Auf Mozarts derbe, sinnliche Seite, überliefert in seinen Bäsle-Briefen, kann Constanze in gleichem Ton antworten. Aber Katja Hirsch vermittelt auch das Bild einer Ehefrau, die oft an allen Fronten kämpfen muss. Der Mann mit seinen Opern - und der Primadonna - beschäftigt, sie allein mit Haushalt, Kindern, Alltag. Eine moderne Sicht, die dem Stück einen Teil seiner inneren Spannung gibt.

Keywords: casting theater berlin, darsteller theater, Fernsehen, Film & Tv, Film und Videoproduktion, hörspiel sprecherin, kammertheater schauspieler, Schauspieler, schauspieler besetzung berlin, Schauspieler Schauspielerin, schauspieler theater facebook, schauspieler theater hamburg, Schauspielerin, schauspielerin berlin facebook, schauspielerin film berlin, schauspielerin synchronsprecherin, schauspielerin synchronsprecherin berlin, Schauspielerin Theater, schauspielerin theater berlin, schauspielerin theater hamburg, schauspielerin tv-produktion, Sprecher, sprecher schauspieler berlin, Sprecherin, Sprecherin Berlin, sprecherin berlin schauspielerin, sprecherin hörspiel, sprecherin hörspiel berlin, sprecherin schauspielerin, sprecherin synchronsprecherin, sprecherin synchronsprecherin berlin, Staatstheater, Synchronisation, Synchronisieren, synchronisieren film, Synchronsprecher, Synchronsprecherin, synchronsprecherin berlin, Theater, theater schauspieler berlin, theaterschauspieler berlin, theaterschauspieler facebook, theaterschauspielerin berlin, theaterschauspielerin deutsch, theaterschauspielerin hamburg, theaterschauspielerin karlsruhe, TV Produktion,

Schauspielerin Katja Hirsch kontaktieren

E-Mail

Diese Seite drucken

Weitere Produkte und Dienstleistungen von Schauspielerin Katja Hirsch

19.05.2012

Theaterkritik "Reigen"

Schweißgebadet, alle: die sechs Darsteller und die 99 Zuseher bei der Premiere im Alten Weinlager des Mainzer Zollhafens. Die dritte Etage haben die Stadtwerke dem Staatstheater jüngst als Probebühne überlassen.