Schering Pharma entwickelt neue bildgebende Substanzen zum Nachweis neurodegenerativer Erkrankheiten

Von: Schering AG  23.01.2007
Keywords: Pharmazeutika

Die Bayer Schering Pharma AG wird neuartige bildgebende Substanzen zum Nachweis von neurodegenerativen Erkrankungen wie beispielsweise von Alzheimer, Parkinson sowie anderer Krankheiten, die ebenfalls mit einer Neuroinflammation wie bei Multiple Sklerose einhergehen, entwickeln. Eine entsprechende Lizenz- und Optionsvereinbarung wurde kürzlich mit den japanischen Unternehmen Taisho Pharmaceutical Co., Ltd. und Nihon Nohyaku Co., Ltd. sowie dem japanischen National Institute of Radiological Sciences (NIRS) unterzeichnet. „Wir sind davon überzeugt, dass sich die Diagnose neurodegenerativer Erkrankungen wie insbesondere Alzheimer durch Innovationen in der molekularen Bildgebung grundlegend verbessern lässt. Bayer Schering Pharma verfolgt bereits die Entwicklung von Tracern zum Aufspüren so genannter amyloider Plaques als einem Merkmal dieser Krankheit. Die bildliche Darstellung der Neuroinflammation als weiteren wichtigen pathologischen Befund von Alzheimer ergänzt diese Aktivitäten in hervorragender Weise,“ sagte Dr. Hans Maier, Leiter der Business Unit Diagnostische Bildgebung bei Bayer Schering Pharma. „Mit dieser Vereinbarung unterstreichen wir unser Engagement für Alzheimer-Patienten, indem wir innovative Diagnosemethoden zum frühzeitigen Nachweis der Erkrankung entwickeln.“ Taisho Pharmaceutical Co., Ltd., Nihon Nohyaku Co., Ltd. und das National Institute of Radiological Sciences (NIRS) besitzen gemeinsam Patentrechte für eine Substanzklasse, die für verschiedene nicht-invasive Bildgebungsverfahren wie beispielsweise die Positronen-Emissions-Tomographie (PET)eingesetzt werden kann. Mit der jetzt unterzeichneten Vereinbarung erhält Bayer Schering Pharma die weltweiten Exklusivrechte für die Entwicklung und Vermarktung der entsprechenden Produkte zum Einsatz bei der PET-Scanning-Technologie. Nach repräsentativen weltweiten epidemiologischen Erhebungen* ist davon auszugehen, dass bereits heute 24,3 Millionen Menschen an Demenz leiden und jährlich ca. 4,6 Millionen neue Fälle hinzukommen. Die Zahl der Betroffenen wird sich alle 20 Jahre verdoppeln und in 2040 voraussichtlich bei 81,1 Millionen liegen. 50 bis 75% der Fälle werden den Alzheimer-Erkrankungen zugeschrieben. * Ferri C.P. et al. Global prevalence of dementia: a Delphi consensus study. Lancet 2005; 366:2112-17 Die Bayer Schering Pharma AG ist ein weltweit führendes Spezialpharma-Unternehmen, dessen Forschung und Geschäftsaktivitäten sich auf folgende Bereiche konzentrieren: Women’s Healthcare, Diagnostische Bildgebung, Spezialtherapeutika, Hämatologie/Kardiologie, Primary Care sowie Onkologie. Bayer Schering Pharma setzt auf Innovationen und will mit neuartigen Produkten in speziellen Märkten weltweit führend sein. So leistet Bayer Schering Pharma einen Beitrag zum medizinischen Fortschritt und will die Lebensqualität der Menschen verbessern.

Keywords: Pharmazeutika

Schering AG kontaktieren

E-Mail Adresse - keine angegeben

Diese Seite drucken