Börsenkandidat Solarpraxis AG festigt Wachstum im II. Quartal

Von: Solarpraxis AG  07.07.2006

Berlin (SPX) - Mit strategisch wichtigen Aufträgen konnte der Börsenkandidat Solarpraxis AG aus Berlin sein Wachstum im zweiten Quartal festigen. 'Wir haben in den vergangenen Tagen einige Kooperationen abgeschlossen, die unsere langfristige Entwicklung deutlich unterstützen', sagte Solarpraxis-Vorstand Karl-Heinz Remmers am Mittwoch in Berlin. So seien Ende Juni langfristige Ingenieurverträge mit dem Heizungskonzern Vaillant Deutschland GmbH Co KG im Bereich der Systemtechnik Solar und Erneuerbarer Energien unterzeichnet worden. In den ersten vier Monaten des Jahres lag das Wachstum des wichtigsten Beratungs- und Dienstleistungsunternehmens aus der Solarbranche bei 70 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Über das Jahr gesehen spricht das Unternehmen von einem 'moderaten' Wachstum. Nach Abschluß des Börsenganges sollen die Aktien der Solarpraxis AG im Freiverkehr der Börsen von Berlin und Frankfurt gehandelt werden. Die Zeichnungsfrist der Papiere läuft noch bis zum 14. Juli. 'Wir hatten einen guten Start', sagte Solarpraxis-Vorstand Remmers. Die Nachfrage nach den Aktien sei trotz des insgesamt nervösen Marktumfeldes bisher erfreulich. Die Aktien der Solarpraxis können gebührenfrei direkt beim Unternehmen bezogen werden. Die Papiere werden im 'First come - first serve'-Verfahren in der Reihenfolge des Auftragseingangs zum Festpreis von 7 Euro ausgegeben. Mit dem Erlös von bis zu 3 Millionen Euro aus dem Börsengang will die Solarpraxis AG ihr organisches Wachstum stärken und gezielte Übernahmen finanzieren. Die Solarpraxis AG berät als wissensbasierter Dienstleister Konzerne bei ihren Investitionsentscheidungen in der Solarbranche. Ingenieure des Unternehmens betreuen Industrie und Anlagenbauer. Daneben publiziert die Solarpraxis AG über einen hauseigenen Verlag Fachliteratur in sieben Sprachen und organisiert Kongresse.


Solarpraxis AG kontaktieren

E-Mail Adresse - keine angegeben

Diese Seite drucken