Mit „Z1 SecureMail Messenger“ E-Mails verschlüsseln und Datenschutz-Gesetzen gerecht werden

Von: Zertificon  11.05.2006
Keywords: Computer Software

Berlin, 11. Mai 2006 – Unternehmen sind nach gewerbeordnungsrechtlichen Grundsätzen dazu verpflichtet, ihre IT-Infrastruktur entsprechend Art und Umfang des betriebenen Geschäfts so zu gestalten, wie dies für dessen ordentliche Durchführung erforderlich ist. Hierzu zählen neben den notwendigen Sicherheitsmaßnahmen verschiedene Organisationspflichten und in bestimmten Branchen Geheimhaltungspflichten (z.B. bzgl. Bank-, Mandanten-, Patienten- und TK-Geheimnis). Der Versand unverschlüsselter E-Mails kann einen Verstoß gegen die Verpflichtung zur Geheimhaltung bzw. der vertraulichen Behandlung von Informationen darstellen. Um dem entgegenzuwirken, bietet Zertificon als optionale Komponente der 'Z1 SecureMail'-Familie die neue Version des 'Z1 SecureMail Messengers' mit Push-Delivery für vertrauliche E-Mail-Kommunikation zu jedermann. In Deutschland existieren verschiedene Gesetze, die den Datenschutz zum Gegenstand haben. So stellt z.B. das deutsche Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) die persönlichen Angaben inkl. der E-Mail-Adresse unter einen besonderen Schutz. Betroffen davon sind die Daten von Mandanten, Kunden, Patienten, Lieferanten etc. Laut einem weiteren Gesetz, dem Telekommunikationsgesetz, sind z.B. Betreiber von TK-Anlagen, die dem geschäftsmäßigen Einbringen von Telekommunikationsdiensten dienen (hierzu gehört auch das Anbieten von E-Mail und sonstigen Internet-Diensten für Mitarbeiter des Unternehmens), dazu verpflichtet, bei den zu diesem Zwecke betriebenen Telekommunikations- und Datenverarbeitungssystemen angemessene technische Vorkehrungen oder sonstige Maßnahmen zu treffen. Der Z1 SecureMail Messenger versetzt Unternehmen in die Lage, gesetzeskonform zu bleiben. Hierbei handelt es sich um eine WebMessaging-Lösung, die einen vertraulichen (verschlüsselten) Nachrichtenaustausch auch dann ermöglicht, wenn für einen externen User weder ein gültiges X.509-Zertifikat oder noch ein PGP-Key existiert. Die Web-basierte HTTPS-E-Mail-Verschlüsslungslösung zeichnet sich durch professionelle Mandantentfähigkeit, optimierte Hochverfügbarkeit und Skalierung sowie 'Z1 Secure KickMail' – eine besonders einfache Zustellfunktion für verschlüsselte Nachrichten – aus. Mittels 'Z1 Secure KickMail' wird vom Z1 Messenger die E-Mail als Passwort-verschlüsselter HTML-Anhang an einen Empfänger direkt zugestellt. Lediglich die einmalige Passwort-Authentifizierung wird Web-gestützt auf dem 'Z1 SecureMail Messenger' durchgeführt. Das Vorhalten der Nachricht auf dem Z1 Messenger für die Empfänger entfällt bei diesem Modus. E-Mail-Empfang und Passwort-Entschlüsselung geschehen dabei komfortabel und einfach direkt aus dem E-Mail-Client des Empfängers (z.B. Outlook) heraus. Dieses Feature implementiert Zertificon insbesondere für Kunden, die derzeit von Onaras zu 'Z1 SecureMail'-Lösungen wechseln und eine Alternative für die 'Sepp.mail'-Funktionalität benötigen. Mit seinen umfangreichen und mandantenspezifischen Funktions- und Policy-Konfigurationen lassen sich so mit dem 'Z1 SecureMail Messenger' exakt zugeschnittene Web-basierte E-Mail-Verschlüsselungslösungen für unterschiedliche Anforderungen bei z. B. Auslieferungsmethode, Passwort-Etablierung, Corporate Design, Domänenverwaltung und Hochverfügbarkeit realisieren. Der 'Z1 SecureMail Messenger' ist sowohl als eigenständiges Produkt sowie als optionale Komponente zu den bekannten Produkten 'Z1 SecureMail Gateway und -Station' verfügbar.

Keywords: Computer Software