Borrelien-Nachweis nach Zeckenstich oder direkt an der Zecke

Borrelien-Nachweis nach Zeckenstich oder direkt an der Zecke von PCR-Labor-Services GbR

Von: PCR-Labor-Services GbR  05.11.2010
Keywords: Hunde, Pferde, Katze

Borrelia burgdorferi verursacht die Lyme-Borreliose, oder auch Borreliose, an der in Deutschland jedes Jahr etwa 60.000 bis 80.000 Menschen erkranken. Borrelia burgdorferi ist ein großes, bewegliches und schraubenförmiges Bakterium, welches aufgrund seiner Form als Spirochäten bezeichnet wird. Sie gehören somit zur gleichen Familie wie der Erreger der Syphilis. Im menschlichen Organismus führen Stoffwechselprodukte von Borrelia burgdorferi zu einer Reaktion des Immunsystems und letztendlich zum Krankheitsbild der Borreliose. Die Übertragung erfolgt fast immer durch einen Zeckenstich. Im europäischen Bereich vorwiegend durch die Schildzecke. Das Bakterium befindet sich im Mitteldarm der Zecke. Deshalb wird der Erreger auch nicht sofort beim Zeckenstich übertragen, wie beispielsweise der FSME-Erreger, sondern gelangt erst nach ungefähr 12 bis 24 Stunden mit den Ausscheidungen der Zecke in den menschlichen Körper.

Keywords: Hunde, Katze, Parasiten, PCR-Analysen, Pferde, Tier-parasiten-nachweis,

PCR-Labor-Services GbR kontaktieren

E-Mail

Diese Seite drucken