Bei der BKK Gesundheit bleibt der Beitragssatz im Jahr 2008 stabil

Von: Bkk Gesundheit  01.04.2008
Keywords: Krankenversicherung

Thomas Bodmer, BKK Gesundheit, mahnt zur ZurückhaltungMit Blick auf den Gesundheitsfonds im Jahr 2009 und den prognostizierten Beitragssatzerhöhungen mahnt der Vorstandsvorsitzende der BKK Gesundheit zur Zurückhaltung. 'Kein noch so seriöses Institut, Wissenschaftler oder Politiker kann voraussehen, wie die konjunkturelle Entwicklung und die damit verbundene Beschäftigungsquote im Jahr 2008 verläuft. Diese Faktoren haben entscheidenden Einfluss auf die Beitragssatzhöhe', so Thomas Bodmer. Das viele Krankenkassen dem Gesundheitsfonds die Schuld an Beitragssatzsteigerungen im Jahr 2009 geben, hält Thomas Bodmer für ein reines Ablenkungsmanöver. 'Nicht der Gesundheitsfonds ist an Kostensteigerungen schuld, sondern die weiter steigenden Ausgaben bei Arzneimitteln, der Krankenhausbehandlung und der Neuregelung der ärztlichen Vergütung ab dem Jahr 2009. Davor haben einige Krankenkassen Sorge, da aufgrund deren bisheriger Vergütungsverfahren mit immensen Kostensteigerungen zu rechnen ist. Außerdem wird ab 2009 ein neuer Finanzausgleich unter den Krankenkassen eingeführt, der weitere Ausgleich vorsieht. Dies wird bei manchen Krankenkassen ebenfalls zu neuen Belastungen führen. Da Krankenkassen mit Einführung des Gesundheitsfonds weiterhin eine eigene Finanzplanung haben, bin ich nach dem jetzigen Stand der Dinge zuversichtlich, dass die BKK Gesundheit

Keywords: Krankenversicherung

Bkk Gesundheit kontaktieren

E-Mail Adresse - keine angegeben

Diese Seite drucken