Gesunde Küche mit Le Catalan - Kochen in Keramik

Gesunde Küche mit Le Catalan - Kochen in Keramik von Le Catalan

Von: Le Catalan  05.06.2007
Keywords: Restaurant, Reisen, Urlaub

Gesunde Küche mit Le Catalan - Kochen in Keramik +++ Der Begriff Mittelmeerküche oder mediterrane Küche wird in Kochbüchern und umgangssprachlich häufig als Oberbegriff für die verschiedenen Landesküchen der Mittelmeerregion verwendet. Diese Küchen weisen zwar einige gemeinsame Elemente auf wie die häufige Verwendung von Olivenöl, mediterranen Kräutern und Knoblauch, unterscheiden sich teilweise jedoch erheblich. Deshalb gibt es genau genommen auch keine Mittelmeerküche, bei diesem Begriff handelt es sich in erster Linie um ein Schlagwort. Als Grundelemente der Landesküchen der Mittelmeerregion gelten: Olivenöl und Oliven frisches Gemüse wie Tomaten, Auberginen, Paprika, Zucchini Knoblauch, Zwiebel Fisch und Meeresfrüchte Kräuter wie Thymian, Rosmarin, Oregano und Basilikum helles Brot, Pasta und Reis in einigen Ländern regelmäßiger Rotweingenuss zum Essen Da mehrere medizinische Studien bei Bewohnern der Mittelmeerländern eine geringere Fallzahl von Herz-Kreislauferkrankungen, Bluthochdruck und Übergewicht sowie eine tendenziell höhere Lebenserwartung als in Nordeuropa und den USA festgestellt haben, wurde ein Zusammenhang mit der Ernährung in diesen Ländern hergestellt. Das war der Anlass, Ernährungsempfehlungen zu entwickeln, die unter dem Namen Mittelmeer-Diät bekannt geworden sind. Diese Empfehlungen weichen jedoch von den tatsächlichen Essgewohnheiten der Mittelmeerländer teilweise deutlich ab, die Rezepte enthalten beispielsweise meist wesentlich weniger Fett als die traditionelle Kost dieser Region. Soweit WIKIPEDIA im Internet Nun ist überhitztes Olivenöl sicher genauso wenig gesundheitsfördernd wie 3 Wochen alte Austern oder eine 2-Liter-Flasche Rotwein – vom Genussfaktor oder Folgen des Konsums ganz zu schweigen. Die Qualität der Zutaten und ihre bewusst schonende Zubereitung, zur Erhaltung all ihrer vorteilhaften Bestandteile, das erst ist wirkliche gesunde Ernährung. Deshalb hier unsere Tipps zum Kochen mit Keramik Wir sollten Sie am Anfang darüber informieren, dass Sie bei Ihrem sommerlichen Grillfest, genau wie beim Kochen (es sollte eigentlich „Garen“ heissen) mit Keramik zwei der ältesten Zubereitungsarten von menschlicher Nahrung überhaupt vor sich haben. Unsere Vorfahren zogen durch die prähistorische Landschaften und entzündeten – nachdem sie es konnten – Feuerstellen, an-in-oder-auf denen sie ihre Nahrungsmittel garten. Sie kamen dabei natürlich auch in Gegenden, in denen der Untergrund stark lehm- und tonhaltig war. Wenn nun dort eine Feuergrube (zum Schutz vor Wind) angelegt war und das Feuer am Abend prasselte, dann kam es durchaus vor, dass am nächsten Morgen der gesamte Rand dieser Grube steinhart – gebrannt! – war. So und nicht anders entstand die Kochkeramik, die heute wieder so modern wird – weil sie es immer war! Viele von Ihnen kennen einen „Römertopf“ – also Kochkeramik. Wir möchten jedoch ein wenig weiter zurückgehen und Ihnen zeigen, dass Sie – mit einfachsten Mitteln und Kochkenntnissen – selbst in der Lage sind, sich die herrlichsten Gerichte obendrein preiswert und vor allem auch im Kreise von Familie und Freunden zu bereiten. Es muss dazu also nicht der verzierte und leider oft auch teuer angepriesene Römertopf sein – einfachste Formen von Kochkeramik, rund, oval oder in Tableauform, genügen völlig. Sie müssen nur einige einfache Regeln beachten: Keramik sollte vor dem ersten Gebrauch gut gewässert, und luftig getrocknet werden – vergessen Sie nicht, dass Sie in reiner Natur garen wollen! Während des Trocknungsvorgangs wird empfohlen, die ggf. unglasierten Teile der Keramik mit Zwiebel- oder Knoblauchsaft einzureiben. Dessen desinfizierende Wirkung ist heute nur noch wenigen bekannt. Verhindern Sie thermische Schocks – füllen Sie, falls Sie gerade Fleisch darin grillen, bitte nie kalte Flüssigkeiten hinzu! Wenn Sie diese 3 Dinge beachten, werden Sie bald ein Meister Ihres Fachs, und grossartige Festessen fast „nebenher“ kreieren! Sie können nun mit Ihrer Keramik backen, überbacken (gratinieren), schmoren, dünsten, braten, grillen usw. usw. …auch alle Römertopf-Rezepte gelingen im Handumdrehen. Beachten Sie stets: In Keramik bleibt alle zugegebene – oder in den Zutaten enthaltene Flüssigkeit präsent. So wird jeder Schmortopf mit reichlich frischen Tomaten auch am Ende sowohl deren Saft, als auch den zugegebenen Rotwein oder die Brühe immer noch enthalten. Öffnen Sie daher, falls Sie geschlossen garen (zb. schmoren, dünsten etc.) den Deckel nicht unnötig – mit dem Wasserdampf entschweben sonst auch genau die Inhalts- und Aromastoffe, die ein schmackhaftes „Boeuf“, ein „Coq au Vin“ oder ein“Couscous“ ausmachen, auf Nimmerwiedersehen. Wenn Sie jedoch einmal ein “lackiertes Honig-Schäufele“ servieren möchten – also eine in Keramik gebackene Fleischportion aus einer geräucherten Schweineschulter ohne Knochen, die am Rand von Äpfeln und Zwiebeln karamellisiert serviert wird – dann nur Mut! Ein Freund, der unsere Homepages programmiert und oft bei uns gegessen hat, hat uns nach einer unserer Rezeptideen einmal Fotos seiner katalanischen „Dorade Royal“ geschickt – er hatte damit wiederum Freunde bewirtet…die hatten keine Worte für das, was da duftend vor ihnen stand.Nun, an dieser Stelle wollen wir für heute enden. Es wäre schön, wenn wir Ihr Echo bekommen könnten – ob Sie mehr zu diesem Thema wünschen, wo und wie Sie solche Keramik bekommen können, auch Rezept-Tipps… Wenn Sie es wünschen, erklären wir auch gern das Backen mit Keramik…. Wir planen demnächst, Koch-Keramik in unserem ebay-Shop anzubieten – würden Sie in Keramik garen? Wir beantworten jede Mail, wie Sie es verdienen. Bon Profit! (Katalanisch für Guten Appetit!)

Keywords: Erholung, Feinkost, Katalanische Spezialitäten, Rotwein, Weisswein, Malaga, Portwein, Banjuls, Savon De Marsei, Ferien, Ferienwohnungen, Freizeit & Unterhaltung, Gastronomie, Handel, Katalonien, Keramik, Kultur, Mediterrane Diäten, Mediterrane Küche, Mittelmeer, Natur, Online-shops, Reise, Reisen, Restaurant, Römertopf, Spanien, Südfrankreich, Tourismus, Trinken, Urlaub, Versand, Wein,