Die Kraft der zwei Kerne

Von: Hewlett-Packard GmbH Böblingen  01.06.2006

2006-05-30 - HP bringt die nächste Generation seiner Server-Baureihen ProLiant und BladeSystem auf den Markt. Zu den Neulingen gehören auch Modelle, die auf den Xeon-Prozessoren 5100 und 5000 basieren – den neuesten Dual Core-Technologien von Intel. Voraussichtlich ab Ende Juni 2006 sind folgende Server mit den neuen Dual Core-Prozessoren verfügbar: Die für den Einsatz im Rack optimierten Modelle HP ProLiant DL140, DL360 und DL380, die Tower-Server HP ProLiant ML150, ML350 und ML370 sowie der Blade Server HP ProLiant BL20p. Diese Server unterstützen alle gängigen Betriebssysteme wie Microsoft Windows, Linux oder VMware. Die neuen HP ProLiant- und HP BladeSystem-Lösungen auf Basis des x86-Prozessors erfüllen alle Kundenanforderungen in Bezug auf Leistung, Kühlung und Virtualisierung. Zusätzlich profitieren Unternehmen von reduzierten Betriebskosten und verbesserter Systemleistung: Dafür sorgt – neben Optimierungen bei wichtigen Subsystemen rund um Verwaltung, Networking, Speicher- und Energieeffizienz – auch die Steuerung und Verwaltung mit Hilfe der bewährten HP ProLiant Essentials Software. Bei bestimmten Unternehmensanwendungen verbessern die neuen HP ProLiant-Server das Verhältnis von Energieverbrauch zur Performance und steigern die gesamte System-Performance um 48 Prozent. Bestimmte Unternehmensanwendungen erfahren sogar eine Leistungssteigerung um bis zu 101 Prozent. Für den HP ProLiant ML370 G5, der auf dem Intel-Prozessor Xeon 5160 basiert, verzeichnet HP einen Rekordwert bei der Verarbeitung von Online-Transaktionen.


Hewlett-Packard GmbH Böblingen kontaktieren

E-Mail Adresse - keine angegeben

Diese Seite drucken