HP investiert 500 Millionen US-Dollar in Service-orientierte Architekturen (SOA)

Von: Hewlett-Packard GmbH Böblingen  27.09.2006
Keywords: Computer Hardware

HP eröffnet drei neue SOA-Kompetenz-Zentren. Dorthin fließt ein großer Teil der Investition von 500 Millionen US-Dollar, die HP in seine SOA-Initiative steckt. Die drei neuen Kompetenz-Zentren öffnen in Kürze in Cupertino, Kalifornien, in Singapur sowie in Bangalore (Indien) ihre Pforten. In den SOA-Zentren können Kunden und Partner gemeinsam mit HP SOA-Technologien und -Lösungen testen und bewerten. Außerdem erfahren Interessenten dort alles über HPs Service- und Lösungsportfolio, das IT-Management, die Sicherheit sowie die Governance. In einer SOA sind Applikationen lose gekoppelt und wiederverwendbar; zudem basieren die einzelnen Komponenten auf Standards. Die SOA liefert IT als Service und bildet damit die Basis für eine hoch automatisierte IT-Infrastruktur, die rund um die Uhr verfügbar ist. Damit ist SOA eine entscheidende Komponente von HPs Adaptive Enterprise-Strategie. Die Gartner Group erwartet, dass im Jahr 2010 in über 65 Prozent der großen Unternehmen mindestens 35 Prozent der Applikationen auf einer SOA basieren.

Keywords: Computer Hardware

Hewlett-Packard GmbH Böblingen kontaktieren

E-Mail Adresse - keine angegeben

Diese Seite drucken