Kreative Ideen für Mobiles Lernen

Von: Hewlett-Packard GmbH Böblingen  01.08.2006
Keywords: Neteducation

BÖBLINGEN, 31. Juli 2006 – Wie setzt man Notebooks sinnvoll im Unterricht ein? Mit diesem Thema, dem mobilen Lernen, beschäftigen sich die Schulen in Baden-Württemberg intensiv seit in den Lehrplänen schülerzentrierte und arbeitsteilige Unterrichtsformen gefordert werden. Wie das an ihren Schulen umgesetzt wird, zeigten am vergangenen Freitag fünf Schülergruppen aus dem Zollernalbkreis gemeinsam mit ihren Lehrerinnen und Lehrern. Sie präsentierten im Rah-men des Wettbewerbs 'Mobiles Lernen an Schulen' des Kultusministeriums Baden-Württemberg, des Landesmedienzentrums, des Kreismedienzentrums Albstadt und HP im Hauptsitz des Unternehmens der Jury ihre Konzepte für den kreativen und innovativen Einsatz von Notebooks im Unterricht. Weitere Schulwettbewerbe in diesem Format sind für Frühherbst 2006 in Baden-Württemberg im Landkreis Esslingen und in Nordrhein-Westfalen im Landkreis Gütersloh geplant. Am Wettbewerb nahmen 34 weiterführende Schulen des Zollernalbkreises teil. Die Sachpreise im Wert von rund 50.000 Euro spendet HP. Den Hauptpreis – ein NetEducation Center, bestehend aus 16 Schüler-Laptops sowie einem Lehrer-Laptop, einem Beamer, einem Laser-Drucker und einem Laptop-Wagen – gewann die Sichelschule in Balingen. 'Das Konzept dieser Grund-, Haupt- und Werkreal-schule hat uns in jeder Hinsicht überzeugt', erklärt Bernd Brennenstuhl, Ausbildungsleiter der Hewlett-Packard GmbH und Mitglied der Jury. 'Zum einen ist es ganz klar auf den Gebrauch von Notebooks zugeschnitten. Zum anderen profitieren auch andere Jahrgangsstufen der Schule, denn die Schülerinnen und Schüler vermittelten die Ergebnisse ihrer Untersuchung auch jüngeren Klassen. Nicht zuletzt war auch die Präsentation hier bei HP ausschlaggebend: Die Schülerinnen und Schüler der Silcherschule präsentierten das Konzept ganz allein, ihre Lehrer blieben im Hintergrund.' Die Philipp-Matthäus-Hahn-Schule in Balingen, das Gymnasium Ebingen, die Wilhelm-Hauff-Schule Albstadt-Tailfingen und die Hauswirtschaftliche Schule Albstadt gewannen jeweils eine Multimedia-Ecke bestehend aus einem Notebook, einer Digitalkamera und einem Drucker. Einen Sonderpreis erhielt die Wilhelm-Busch-Schule in Meßstetten. Für ihre be-sonders kreative Umsetzung bekommt die Schule ein Notebook: Sieben Schülerinnen und ihre Lehrerin drehten einen achtminütigen Film darüber, wie ein No-tebook ihren Schulalltag verändern würde.Die Installation der Geräte und die Einweisung der Lehrkräfte und Schülerinnen und Schüler übernehmen Auszubildende von HP direkt vor Ort. So soll der weitere Kontakt zwischen Schulen und Unternehmen ausgebaut werden.

Keywords: Neteducation

Hewlett-Packard GmbH Böblingen kontaktieren

E-Mail Adresse - keine angegeben

Diese Seite drucken