Neue NonStop Server von HP

Von: Hewlett-Packard GmbH Böblingen  14.06.2006
Keywords: Non Stop Server

Auch bei IT-Lösungen kommt es oft auf die richtige Größe an – deshalb sind die neuen NonStop Server von HP speziell auf den Bedarf mittelständischer Unternehmen zugeschnitten. Diese stehen zunehmend vor denselben Herausforderungen wie ihre größeren Mitbewerber. Der HP Integrity NonStop NS1000 Server bietet nun auch in diesem Segment echte Hochverfügbarkeit und Business Continuity. HP unterstützt damit gezielt die Anforderungen aus dem Gesundheitswesen, der Finanzdienstleistungs- und Telekommunikationsbranche: Dazu zählen in erster Linie Rund-um-die-Uhr-Verfügbarkeit sowie Echtzeit-Zugriff auf geschäftskritische Unternehmensanwendungen. Mit dem HP Integrity NonStop NS1000 Server, der ab sofort verfügbar ist, lassen sich diese Ziele für Mittelständler und auch Filialen größerer Konzerne kosteneffizient erreichen. Hochverfügbarkeit und Business Continuity wie bei großen Unternehmen„Viele mittelständische Unternehmen können sich High-end-Server aus Kostengründen nicht leisten“, erklärt dazu Stephen L. Josselyn, Research Director bei IDC. „Für diese Kunden kommt der NS1000 Server gerade recht: Er bietet ihnen nicht nur einen beträchtlichen Nutzen, sondern neben größerer Auswahl in punkto Anwendungsverfügbarkeit auch die Fehlertoleranz größerer Modelle.” Mit diesen Vorteilen ist der NonStop-Server beispielsweise für Finanzdienstleister interessant: Für Transaktionen am Geldautomaten oder an Terminals dient der NS1000 als technisches Rückgrat. Damit sind Hard- und Software zusammen mit Betriebssystem und Datenbank in einer einzigen Lösung vereint. Die HP Integrity NonStop-Technologie ist gerade für Kunden in jungen Märkten wie zum Beispiel in Mittel- und Osteuropa interessant, die von höheren Service-Levels und größerer Verfügbarkeit profitieren. Anders als in bereits gesättigten Märkten richten Regierungsstellen und Unternehmen hier Rechenzentren oft von Grund auf neu ein. In diesen Infrastrukturen, welche die Bedürfnisse für die nächsten zwei bis drei Jahrzehnte abdecken sollen, kann der NS1000 als zentrales Element der Infrastruktur fungieren. Ein weiterer Vorteil: Die Server zeichnen sich durch geringe Gesamtkosten über den vollständigen Lebenszyklus hinweg aus (Total Cost of Ownership, kurz TCO). Auch die Anforderungen, die größere Unternehmen in Bezug auf Hochverfügbarkeit haben, lassen sich mit dem Server NS1000 abdecken: Das neue Modell unterstützt auch verteilte Installationen, wie sie beispielsweise in Krankenhäusern mit verschiedenen Gebäuden oder in Finanzinstituten und ihren Niederlassungen vorkommen.Die goldene Mitte: Viele Vorteile in einer LösungDer NS1000 Server basiert auf der neuen NonStop Value Architecture, die auf Industriestandards basierende Hardware-Komponenten mit den Vorteilen der NonStop Software-Suite kombiniert: Dazu zählen Software-Fehlertoleranz und -analyse, dynamisches Workload-Balancing, lineare Skalierbarkeit, Applikationsvirtualisierung sowie Transparenz bei der Cluster-Programmierung. HP NS1000 Server sind mit Intel Itanium 2-Prozessoren mit 1,3 GHz und jeweils drei MByte Cache ausgestattet und in folgenden Konfigurationen verfügbar: zwei bis acht Prozessoren, vier oder acht GByte Arbeitsspeicher und bis zu 32 TByte interne Speicherkapazität. Die Server sind zudem für den Einsatz künftiger Itanium-Prozessoren geeignet. Kunden profitieren daher von einem um-fassenden Investitionsschutz. HP Integrity NonStop Server: Maximale Verfügbarkeit

Keywords: Non Stop Server

Hewlett-Packard GmbH Böblingen kontaktieren

E-Mail Adresse - keine angegeben

Diese Seite drucken