EkoTek® für Gerichte, Sozialämter & Arbeitsagenturen

EkoTek® für Gerichte, Sozialämter & Arbeitsagenturen von Multiton Elektronik GmbH, Büro Baden-Württemberg

Von: Multiton Elektronik GmbH, Büro Baden-Württemberg  05.02.2015
Keywords: Absicherung, Alarmierung, Amokalarm

Das neue EkoTek®-Personen-Sicherungs-System von Multitone: Einsatzbereich Gerichte, Sozialämter und Arbeitsagenturen Mitarbeiter, die in Gerichten, Sozialämtern oder Arbeitsagenturen arbeiten, geraten häufig in Situationen, in denen Sie verbal oder teilweise auch körperlich angegriffen werden. In diesen Ämtern oder Bereichen ist leider ein entsprechend großes Aggressionspotential vorhanden. Besondere Gefahren lauern an den Arbeitsplätzen bzw. Räumen, in denen es zu Einzelgesprächen oder Vernehmungen kommt. In diesen Fällen ist eine schnelle und detaillierte Alarmierung unverzichtbarer Bestandteil eines sicheren Arbeitsplatzes. Die Lösung Das EkoTek®-Personen-Sicherungs-System von Multitone ist ein komplett kabelloses Funksystem mit einer sofortigen Notrufübermittlung zwischen der attackierten Person und dem Sicherheitspersonal. Dem Security-Service wird sofort mitgeteilt, wer, wie, wo und wann einen Notruf ausgelöst hat. Das EkoTek®-Personen-Sicherungs-System von Multitone ist ein Funk-Kommunikationssystem in Mehrkanaltechnik (Two-Way Communication) und extrem einfach zu installieren bzw. einzurichten. Es garantiert Sicherheit bei gefährdeten Alleinarbeitsplätzen unabhängig ob sich der Mitarbeiter im Büro befindet, oder innerhalb des Gebäudes unterwegs ist. Der Notsignalgeber 2WCF ermöglicht die Abgabe eines manuellen Notrufes durch Betätigung des roten Alarmknopfs. Für die automatische Alarmierung sorgt ein eingebauter Neigungsschalter (Totmann), der nach einer programmierbaren Zeit aktiv wird. Vor der Alarmabsendung erfolgt ein Voralarm, der die Aktivierung des Neigungsschalters anzeigt. Für die Übermittlung des genauen Standortes ist ein Positionsempfänger integriert, der im Notfall die letzte aufgenommene Position des letzten Funksenders übermittelt. Das Funknetzwerk wird mit den Funksendern 2WREP errichtet und arbeitet mit Mehrkanaltechnik (Two-Way-Communication). Die Anzahl der notwenigen Funksender ist abhängig von der Größe des Gebäudes, von der Bausubstanz und der Anzahl der Zimmer/Räume. Die Funksender sind mit Batterien bestückt, die eine Betriebszeit von ca. 2 Jahren ermöglichen. Investitionen für Kabelwege oder Netzanschlüsse sind somit nicht notwendig. Jeder Funksender generiert automatisch ein gesondertes Signal für die Lokalisierung. Der Notsignalgeber 2WPAG ist wie der 2WCF mit einem roten Druckknopf für eine manuelle Alarmauslösung und einem Neigungsschalter für einen automatischen Notruf ausgerüstet. Zusätzlich besteht die Möglichkeit, auf dem Display Alarme anderer Notsignalgeber zu empfangen und an die Notruf auslösende Person einen Quittierungsruf abzusenden. Weiterhin kann der 2WPAG wie ein normaler Personenrufempfänger arbeiten und Rufe aus anderen Systemen (z. B. Brandmeldeanlagen) erhalten. Die Notrufzentrale 2WHUB ist der Mittelpunkt eines Notrufnetzes. Neben Programmierung und Protokollierung sorgt 2WHUB für eine komplette Systemüberwachung und meldet sofort eventuelle Probleme innerhalb des Funknetzes oder einen notwendigen Batteriewechsel. Selbstverständlich sorgt eine Notstromversorgung für Sicherheit während eines Stromausfalls. Ein Kontaktausgang kann im Alarmfall vielfältig genutzt werden. Die integrierte Datenschnittstelle ist für eine Anschaltung an andere Systeme zur Rufweiterleitung konzipiert.

Keywords: Absicherung, Alarmierung, Amokalarm, Panikalarm,

Multiton Elektronik GmbH, Büro Baden-Württemberg kontaktieren

E-Mail

Diese Seite drucken