Baby an Bord

Baby an Bord von Bohn-Finanz, Finanz- & Versicherungsmakler, Thorsten Bohn e.K.

Von: Bohn-Finanz, Finanz- & Versicherungsmakler, Thorsten Bohn e.K.  03.07.2012
Keywords: Private Krankenversicherung, Private Krankenversicherungen, Private Versicherungen

Baby an Bord Bevor der Urlaub so richtig losgehen kann, müssen viele Familien zunächst einen Flug hinter sich bringen. Was Eltern wissen sollten, damit sie mit Kleinkindern ganz gelassen in die Luft gehen können. Ob nach Mallorca, auf die Kanaren oder in die Türkei – wenn Familien ihren Urlaub an einem der beliebten Ferienziele der Deutschen verbringen, steht in der Regel erst einmal ein mehrstündiger Flug an. Kein Problem – beachten Eltern einige Regeln, reisen sie mit ihrem Nachwuchs in der Regel stressfrei im Flieger. Auf jeden Fall sollten Eltern bei der Buchung die Airline darüber informieren, dass sie mit einem Kleinkind reisen. Gängige Praxis ist: Kinder unter zwei Jahren sitzen auf dem Schoß. Dann muss das Kind mit einem Extragurt an dem der Begleitperson angeschnallt werden. Allerdings ist diese Sicherung umstritten. So stellte der TÜV Rheinland bei Crashtests fest, dass die sogenannten Loop Belts ein Sicherheitsrisiko für Kinder darstellen können. Grund: Das Kleinkind wird bei Turbulenzen oder einer Vollbremsung quasi zum Airbag für die Eltern, monieren die Fachleute. Der Gurt kann die empfindlichen Organe der kleinen Passagiere verletzen, schlimmstenfalls lebensgefährlich. Manche Airlines, etwa die Lufthansa, stellen auf Langstreckenflügen kostenlos spezielle Babybettchen zur Verfügung. Diese werden vor dem Sitz der Eltern eingehängt, das Kind kann darin schlafen. Die TÜV-Experten raten, für den Nachwuchs einen eigenen Sitzplatz zu buchen. Die Fluggesellschaften bieten keine Kindersitze an, Eltern sollten daher den Autokindersitz mit an Bord nehmen. Problem: Das TÜV-Prüfzeichen „For use in Aircraft“ – zum Gebrauch im Flugzeug zugelassen – ist kein Garant, dass die Fluggesellschaft den Sitz akzeptiert. Viele Airlines stellen auf ihrer Homepage eine Liste der akzeptierten Modelle zur Verfügung. Alternativ klären Eltern bei der Buchung, ob sie ihren Kindersitz benutzen dürfen. Sie sollten sich auch erkundigen, wie der Sitz im Flugzeug befestigt wird. Tricks für den Druckausgleich Für Kleinkinder ist das Fliegen oft unangenehm, weil bei ihnen der Druckausgleich noch nicht richtig funktioniert. Das führt häufig zu Ohrenschmerzen. Bei Start und Landung sollten sie etwas zu trinken oder einen Schnuller bekommen. Ältere Kinder können Gummibärchen essen oder Kaugummi kauen. Durch das Schlucken wird automatisch ein Druckausgleich erzielt. Generell sollten die Kleinen während des Fluges ausreichend trinken, denn die Klimaanlage im Flieger trocknet die Schleimhäute aus. Probleme kann es geben, wenn Kinder vor der Reise erkältet sind oder über Ohren- oder Zahnschmerzen klagen. Nasentropfen können in manchen Fällen helfen, wenn sie eine halbe Stunde vor Start und Landung gegeben werden. Ratsam ist allerdings, mit einem Arzt zu klären, ob das Kind fit für den Flug ist, und im Zweifel lieber auf die Reise zu verzichten. Versichern statt ärgern Muss die geplante Reise abgesagt werden, weil der Nachwuchs krank ist, sind Eltern mit einer Reiserücktrittskostenversicherung im Vorteil. „Eine solche Police übernimmt die Reisekosten, wenn der Urlaub aus einem wichtigen Grund storniert werden muss“, erklären die Experten der Deutschen Vermögensberatung (DVAG). „Zu diesen Gründen gehört auch die Krankheit eines mitreisenden Kindes.“ Werden die Kleinen krank, wenn die Reise bereits angetreten wurde, muss die Reiserücktrittskostenversicherung nach einem Urteil des Bundesgerichtshofs allerdings nicht einspringen. „Damit Familien nicht riskieren, in einem solchen Fall auf den Kosten für die Reise sitzen zu bleiben, sollten sie darauf achten, dass ihre Police auch den Reiseabbruch abdeckt“, so die DVAG-Fachleute. +++

Keywords: Financial Service, Gesetzliche Krankenversicherungen, Private Krankenversicherung, Private Krankenversicherungen, Private Versicherungen

Bohn-Finanz, Finanz- & Versicherungsmakler, Thorsten Bohn e.K. kontaktieren

E-Mail

Diese Seite drucken

Weitere Produkte und Dienstleistungen von Bohn-Finanz, Finanz- & Versicherungsmakler, Thorsten Bohn e.K.

Geld anlegen, aber sicher! von Bohn-Finanz, Finanz- & Versicherungsmakler, Thorsten Bohn e.K. Vorschau
07.08.2014

Geld anlegen, aber sicher!

Eine echte Alternative zu allen Formen von Sparbüchern, Festgeld-, Extra-, Zins- & Cash-Konten


Parkdepot Plus 1,8% p.a. von Bohn-Finanz, Finanz- & Versicherungsmakler, Thorsten Bohn e.K. Vorschau
18.06.2013

Parkdepot Plus 1,8% p.a.

"Die clevere Alternative zu Tagesgeld & Sparbuch"


Der Schlüssel zu Riester von Bohn-Finanz, Finanz- & Versicherungsmakler, Thorsten Bohn e.K. Vorschau
22.03.2013

Der Schlüssel zu Riester

Was Sie schon immer über die Riester-Rente wissen wollten und viele weitere Informationen zur staatlich geförderten Altersvorsorge!


herausragendes Deckungskonzept in der Berufshaftpflicht von Bohn-Finanz, Finanz- & Versicherungsmakler, Thorsten Bohn e.K. Vorschau
20.03.2013

herausragendes Deckungskonzept in der Berufshaftpflicht

Speziell Handwerker profitieren enorm von dem neuen Deckungskonzept in der Berufshaftpflichtversicherung, da selbst Tätigkeitschäden ohne Selbstbeteiligungen versichert werden!


Vermögenssicherungspolice von Bohn-Finanz, Finanz- & Versicherungsmakler, Thorsten Bohn e.K. Vorschau
12.03.2013

Vermögenssicherungspolice

Höchster Sicherheitsstandard



Baufinanzierung von Bohn-Finanz, Finanz- & Versicherungsmakler, Thorsten Bohn e.K. Vorschau
18.02.2013

Baufinanzierung

Baufinanzierung vom Experten!


Berufsunfähigkeitschutz vom Testsieger bei Stiftung Warentest von Bohn-Finanz, Finanz- & Versicherungsmakler, Thorsten Bohn e.K. Vorschau
11.02.2013

Berufsunfähigkeitschutz vom Testsieger bei Stiftung Warentest

BU-Schutz vom Testsieger bei Stiftung Warentest


RiesterRente Strategie Plus von Bohn-Finanz, Finanz- & Versicherungsmakler, Thorsten Bohn e.K. Vorschau
11.02.2013

RiesterRente Strategie Plus

Entscheiden Sie flexibel ob Ihr Geld Sicher oder Renditeorinentiert angelegt wird. (jederzeit veränderbar)


Magazin  "Vermögensberater" von Bohn-Finanz, Finanz- & Versicherungsmakler, Thorsten Bohn e.K. Vorschau
13.07.2012

Magazin "Vermögensberater"

Sie erhalten mein Wirtschaftsmagazin "Vermögensberater" kostenlos gesendet unter: http://www.dvag.de/thorsten.bohn/aktuelles/magazin/ können Sie es sofort bestellen.


neue Unfallversicherung der AachenMünchener von Bohn-Finanz, Finanz- & Versicherungsmakler, Thorsten Bohn e.K. Vorschau
03.07.2012

neue Unfallversicherung der AachenMünchener

Einer des besten Unfallversicherungen auf dem Markt, lt. Franke& Bornberg


Welche Geldanlage bleibt uns eigentlich noch? von Bohn-Finanz, Finanz- & Versicherungsmakler, Thorsten Bohn e.K. Vorschau
03.07.2012

Welche Geldanlage bleibt uns eigentlich noch?

Sichere Geldanlage, aber wie?!?


staatlich geförderte Pflegeversicherung von Bohn-Finanz, Finanz- & Versicherungsmakler, Thorsten Bohn e.K. Vorschau
03.07.2012

staatlich geförderte Pflegeversicherung

60 Euro pro Jahr: Geld vom Staat für private Pflegeversicherung