Neue Produktion in Betrieb

Von: AWG Max Widenmann KG  19.06.2007
Keywords: Mobiler Brandschutz

Neue Produktion in BetriebAWG Max Widenmann KG investiert 3,5 Mill. Euro in den Standort Ballendorf 19. Juni 2007 - Ballendorf. Mit einer Einweihungsfeier hat die AWG Max Widenmann KG den Neubau des Produktionswerkes in Ballendorf (Alb-Donau-Kreis) jetzt offiziell in Betrieb genommen. Neben den Mitarbeitern und deren Angehörigen konnte Geschäftsführer Jochen Widenmann Landrat Heinz Seiffert, den Landtagsabgeordneten Karl Traub und Bürgermeister Alexander Buchele als Ehrengäste begrüßen. Die AWG Max Widenmann KG mit Stammsitz in Giengen (Landkreis Heidenheim) ist seit Jahren europäischer Marktführer für hochwertige Feuerwehrarmaturen.Das Unternehmen mit mehr als 100jähriger Firmengeschichte produziert seit mehr als 43 Jahren in der Gemeinde Ballendorf, die heute etwa 650 Einwohner ausweist. Besonderes Lob zollte Geschäftsführer Widenmann im Rahmen der Veranstaltung den Mitarbeitern, die mit besonderem Engagement ihren Beitrag zum Neubau geleistet hätten.Mit einem Gesamtinvestitionsvolumen von etwa 3,5 Millionen Euro für Gebäude und Maschinen wurde in der Bauzeit von nur elf Monaten eines der modernsten Werke zur Herstellung von Feuerlöschkupplungen und weiteren Spezialarmaturen erstellt. Die Gesamtfläche wurde dabei um 3.800 m² erweitert. Durch die Investition konnte die Mitarbeiterzahl von 40 Anfang 2006 auf nunmehr 60 Mitarbeiter nach Fertigstellung des neuen Werksteils erhöht werden. Mittelfristig soll die ursprüngliche Mitarbeiterzahl verdoppelt werden. Deshalb werden derzeit vor allem. Zerspanungsmechaniker und Konstrukteure gesucht. An den beiden deutschen Standorten beschäftigt die AWG Max Widenmann KG etwa. 250 Mitarbeiter.Die AWG Max Widenmann KG behauptet als Komplettanbieter im mobilen Brandschutz die Marktführerschaft in Europa, und liefert auf alle Kontinente der Erde. Im Jahr 2006 wurde ein Umsatz von etwa. 33 Millionen Euro erwirtschaftet. In 2007 sollt der Wachstumspfad durch ein zweistelliges prozentuales Umsatzwachstum weiter konsequent ausgebaut werden. Die Umsatzerwartungen betragen für das Jahr 2007 einen Gruppenumsatz von etwa 42 Mio. Euro. Gezielt hat die Max Widenmann KG schon in den vergangenen Jahren Unternehmen zugekauft, die das Angebots-Portfolio sinnvoll ergänzen. Zur Unternehmensgruppe gehört heute die Albach GmbH Co. KG, Hersteller von Löschkanonen und Monitoren in Frankfurt. Darüber hinaus sieht das Unternehmen derzeit auch Chancen in den USA. Die AWG Fittings LLC mit Sitz in South Walpole, Massachusets. bearbeitet derzeit mit vier Mitarbeitern den amerikanischen Markt. Wesentliche Grundlage der hohen Qualität ist die lange Erfahrung der Max Widenmann KG nicht nur in der Gusstechnik, sondern auch in der Konstruktion. Zahlreiche moderne CNC-Maschinen bearbeiten in kürzester Zeit die Gussteile weiter zu komplexen Armaturen, die insbesondere von den Feuerwehren genutzt werden. In vielen Jahrzehnten hat sich das Unternehmen dabei einen sehr guten Ruf in dieser Technologie erarbeitet. Kommunikationsmanagement GmbHChristian de VriesKastanienweg 589537 GiengenTelefon: 07322954972E-Mail: cdv@cdv-kommunikationsmanagement.de

Keywords: Mobiler Brandschutz

AWG Max Widenmann KG kontaktieren

E-Mail Adresse - keine angegeben

Diese Seite drucken