Buchlektorat

Von: Lektorat & Textlabor  18.12.2008
Keywords: Bücher, Verlag, Redaktion

>  Buchlektorat

Der Lektor steuert den Herstellungsprozess eines Buchtitels über alle Zwischenstufen bis hin zum (druck)fertigen Buch ausgehend vom Konzept des Verlags bzw. vom Rohmanuskript des Autors. Dabei hat er formale Kriterien, einen für die Zielgruppe passenden Schreibstil und natürlich die Rechtschreibung immer im Blick.

Neben der Textbearbeitung, der Bildrecherche und der Festlegung einer logischen Textreihenfolge (Dramaturgie) überprüft das Lektorat sämtliche Überschriften und Seitenverweise. Einleitungstexte bzw. wiederkehrende Textbausteine werden generiert und angepasst. Weiterhin übernimmt der Lektor das Verfassen und Anpassen von Bildunterschriften, er prüft die Textaufteilung im Satz und komplettiert den Titel schließlich mit Inhaltsverzeichnis, Impressum und Bildnachweis. Außerdem werden ggf. Klappentexte, ein Register, ein Abkürzungsverzeichnis oder ein Editorial / ein Vorwort eingefügt.

In manchen Fällen kann außerdem ein Glossar oder ein Literaturverzeichnis erforderlich sein, um dem Leser einen höheren Nutzwert und weitere Zusatzinformationen bieten zu können.Der Lektor ist einerseits Redakteur, denn er redigiert die Texte und platziert die Fotos mit Bildunterschriften, andererseits fungiert er im Auftrag des Verlags als externer Projekt- bzw. Produktmanager, indem er den Abstimmungsprozess und den Workflow an der Schnittstelle zwischen Verlag, Autor, Herstellung (Layout, Grafik, Satz, Zeichnungen, Fotos, Repro, Vorstufe) und Druckerei steuert.

Keywords: Bildredaktion, Bücher, Lektorat, Redaktion, Verlag,

Lektorat & Textlabor kontaktieren

E-Mail

Diese Seite drucken