Neuer LCD-Katalog von AUTRONIC-MELCHERS erscheint am 31. Oktober

Von: Autronic-Melchers LCD Handels GmbH  27.10.2006

Karlsruhe, 25. Oktober 2006. Der Fachdistributor AUTRONIC-MELCHERS LCD Handels GmbH gibt wegen großer Nachfrage einen neuen Katalog für die Displaymodule der Eigenmarke aM-tec heraus, die er seit 2002 mit großem Erfolg vertreibt. Das in diesem Katalog gelistete Angebot an grafischen und alphanumerischen LCD-Modulen und TFT-Monitoren umfasst rund 130 Standard-Bauteile und wird ergänzt durch Zusatzoptionen wie verschiedene Konnektoren, Hinterleuchtungen oder Touch-Screen-Panels. Zu den neuen Highlights gehören videoansteuerbare TFT-Monitore und die RGB-Hinterleuchtung, die es erlaubt LCDs farblich genau auf das Umfeld der Anwendung abzustimmen oder durch Farbsignale zusätzliche Informationen zu transportieren. 'Mit unserer eigenen Produktlinie, die wir in Taiwan produzieren lassen, kommen wir nicht nur der Nachfrage nach preiswerten und dabei hochwertigen LCD-Modulen nach, sondern können vor allem auch sehr flexibel kundenspezifische Produkte anbieten', erklärt Roland Federle, Product Manager LCDs bei AUTRONIC-MELCHERS LCD Handels GmbH. 'Das aM-tec-Produktportfolio umspannt mittlerweile die Technologien TN, STN, FSTN pos. und neg. in allen gängigen Größen, CSTN sowie TFT-Video-Monitore von 17' bis 19'. Darüber hinaus gehört Customizing zu den großen Stärken unserer Eigenmarke. Wir sind in der Lage, auf eine Vielzahl sehr spezieller Kundenwünsche einzugehen und bieten Modifikationen preisgünstig schon ab kleinen Stückzahlen von circa 1.000 Modulen an.' LCD-Module können im Prinzip komplett kundenspezifisch entwickelt werden. In vielen Fällen lassen sich die individuellen Anforderungen an Displaymodule aber auch durch 'Semi Custom Design' realisieren. Als Alternative zu einem rein kundenspezifischen LCD Modul bietet autronic-MELCHERS bereits bei geringeren Abnahmemengen die Möglichkeit, alphanumerische oder Grafikmodule aus dem aM-tec-Standardprogramm kundenspezifisch anzupassen. Zu den beliebtesten Optionen gehört es, LCD-Module einbaufertig zu bestellen. Die Module werden ab Werk mit Steckern oder Kabeln nach den Spezifikationen der Kunden produziert, wodurch sich ein deutlicher Preisvorteil gegenüber nachträglich kontaktierten Modulen ergibt. Zunehmend werden auch Teile der notwendigen Peripherie gleich auf der Leiterplatte des Displaymoduls integriert, beispielsweise ein Vorwiderstand für die LED-Hinterleuchtung, ein DC-DC-Wandler oder eine Temperaturkompensationsschaltung, die die Spannung an das temperaturabhängige Verhalten des Flüssigkristalls anpasst. Roland Federle erklärt: 'Entgegen dem allgemeinen Trend behandeln wir auch Anfragen, bei denen es um geringere Stückzahlen geht, mit dem gleichen Engagement wie unsere Großaufträge und setzen uns bei den Herstellern dafür ein, teilweise auch unter 100 Stück zu liefern - auch wenn das gemessen an asiatischen Marktverhältnissen unüblich ist. Vor allem mit unseren aM-tec-Modulen können wir Kunden unterstützen, die wegen ihres Auftragsvolumens sonst keine Angebote erhalten.' Die AUTRONIC-MELCHERS LCD Handels GmbH gehört zu den erfolgreichsten Fachdistributoren von LCDs für alle Einsatzbereiche; das Schwesterunternehmen AUTRONIC-MELCHERS GmbH nimmt eine führende Stellung bei Entwicklung, Herstellung und Vertrieb von Display-Messsystemen und Simulationssoftware für die LCD-Entwicklung ein. AUTRONIC-MELCHERS bietet darüber hinaus umfassende Dienstleistungen zur Displayvermessung und zu allen Fragen der LCD-Technologie.


Autronic-Melchers LCD Handels GmbH kontaktieren

E-Mail

Diese Seite drucken