Fernwartung schneller und komfortabler: Netviewer präsentiert neue Version seiner Remote-Software

Von: Netviewer  15.03.2007
Keywords: Computer Software

Karlsruhe, 14. März 2007 – Netviewer stellt auf der CeBIT die Version 3.0 seiner Lösung remote admin vor. Die Software des Anbieters für Web Collaboration Lösungen ermöglicht die einfache und schnelle Fernwartung von Rechnern und Servern durch direkten, von der Firewall unabhängigen Durchgriff auf Dateien, Verzeichnisse oder Applikationen auf PCs und Servern. Die aktuelle Version zeichnet sich aus durch kinderleichten Dateitransfer, Systeminformationen auf einen Blick, ein optimiertes und zum Patent angemeldetes Übertragungsverfahren sowie eine komfortable Rechteverwaltung für Administratoren. So lassen sich beispielsweise im fernen China Rechner von Deutschland aus ganz einfach auf den aktuellen Stand bringen, ohne dass ein Vor-Ort-Support in Anspruch genommen werden muss. Die Fernwartung von PCs und Servern ist eine komfortable Angelegenheit. Vor allem international aufgestellte oder über verschiedene Standorte verteilte Unternehmen profitieren von Rechner-Updates aus der Distanz. Häufig stehen diesen allerdings praktische Schwierigkeiten wie unüberwindbare Firewalls, eingeschränkter Zugriff auf lokale Rechnerverzeichnisse oder komplizierte Programme im Weg. Hier setzt die Remote-Lösung von Netviewer an: Das einfache und sichere Tool remote admin, das Netviewer auf der CeBIT in der Version 3.0 vorstellt, überwindet jedes Hindernis, ist leicht zu bedienen und bietet direkten Zugang zu allen gewünschten Inhalten. Zeitverzögerungen bei der Fernadministration gehören mit Version 3.0 der Netviewer Lösung der Vergangenheit an. So ermöglicht das zum Patent angemeldete Kompressionsverfahren HyCom eine erhöhte Übertragungsgeschwindigkeit der Bildschirminhalte und verbesserte Qualität der Darstellung. Wenn sich der Support-Rechner und der zu wartende PC im gleichen Netzwerk befinden, kann remote admin außerdem in einen Peer-to-Peer-Modus schalten. Dies beschleunigt die Datenübertragung zusätzlich, da der Umweg über einen zwischengeschalteten Server entfällt. Auch das zeitaufwändige Suchen von relevanten Systeminformationen des zu wartenden Rechners entfällt künftig: Ein neu geschaffenes Feld im übersichtlichen Control-Panel zeigt alle wichtigen Parameter an. Der Administrator erhält auf einen Blick Informationen zur CPU-Auslastung, dem vorhandenen Speicherplatz oder der aktuell installierten Version des Betriebssystems. Im ab sofort vorhandenen Vollbildmodus fühlt sich der zugreifende IT-Experte außerdem, als ob er direkt am eigenen Rechner arbeiten würde – selbst wenn zwischen den PCs tausende von Kilometern liegen. Der komfortable Transfer von Dateien ist eine weitere zentrale Anforderung bei der Fernwartung. Netviewer remote admin 3.0 löst diese Herausforderung durch die parallele Darstellung der Dateiablagen von Master- und Host-Rechner. Per praktischer Up- und Download-Funktion können Programmdateien ganz leicht zum Zielrechner verschoben werden. Maßgeschneiderte Profile ermöglichen dem Administrator zudem den schnellen Zugriff auf den Rechner und die nur ihm zugänglichen Bereiche. Wir laden Sie herzlich ein, sich das neue Release auf der CeBIT (15.-21.3.2007) in Halle 3, Stand C63, anzusehen. Erfahren Sie dort mehr über unsere neuen Lösungen, unsere Strategie und unsere Visionen. Gerne vereinbaren wir mit Ihnen einen Interview-Termin mit unserer Geschäftsleitung. Bei Interesse wenden Sie sich bitte an Claudia E. Petrik (Kontaktinfos Siehe unten).

Keywords: Computer Software