Ausbildung zum Persönlichkeitsinformatiker

Ausbildung zum Persönlichkeitsinformatiker von Persönlichkeitsinformatik

Von: Persönlichkeitsinformatik  07.10.2010
Keywords: Ausbildung, Depression, Krebs

Persönlichkeitsinformatik
Ausbildung/Intensivtraining am Bodensee

Auf der Spur in die Zukunft!
Die Persönlichkeitsinformatik basiert auf neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen
der Zellbiologie und Quantenphysik. In den menschlichen Zellen unbewusst gespeicherte Informationen über vergangene Erlebnisse (Schocks, Ängste, Traumata etc.) werden den Klienten in Tiefenentspannung (keine Hypnose!) wieder zugänglich. Die als innere Bilder im Unterbewusstsein abgespeicherten Informationen können vom Klienten, fachkundig begleitet vom Therapeuten, nun bewusst und eigenverantwortlich gewandelt werden. Alte, als negativ erlebte Informationen werden durch neue, positive ersetzt.

Die wissenschaftliche Grundlage für die Arbeit des Persönlichkeitsinformatikers basiert im Wesentlichen auf den Erkenntnissen von Prof. A. Stelter (Information heilt)

Was ist Persönlichkeitsinformatik?
„Informatik“ leitet sich von „Information“ ab. Informationen lösen Gefühle und damit Energien aus. Sie erzeugen Schwingungen im Energiefeld, im Unterbewusstsein und auf der Zellmembran, die zu einer Harmonie oder Disharmonie führen.
Jedes Symptom ist ein Hinweis auf eine Disharmonie. Nach diesem Prinzip können positive Informationen eine Symptomauflösung bewirken. Jeder Mensch ist ein Individuum mit all seinen Erlebnissen, Erfahrungen und Ereignissen in seinem vergangenen und  seinem jetzigen Leben. Diese (Er-) Kenntnisse sind in jedem Menschen abrufbar.

In der linken Gehirnhälfte denken wir ca. 60.000 Gedanken am Tag. Diese werden in der rechten Gehirnhälfte in Bildern gespeichert. Nach Schätzung der Gehirnforscher gibt es dort ca. 100 Milliarden Bilder. Die Sprache des Unterbewusstseins ist das Bild.
Negative Erlebnisse und Schicksalsschläge, die wir in unserem Leben erfahren, sind Botschaften, die zeigen, dass wir uns nicht in unserer Mitte befinden. Sie bestimmen nicht nur unser Verhalten, sondern sie prägen sich auch in die Zellstruktur ein und verändern die Schwingung in unserem Energiefeld.

Jedes Symptom oder Selbstwertproblem ist ein Hinweis auf eine Disharmonie,  eine Abweichung von der Lebensaufgabe oder Selbstverwirklichung. Doch im Laufe des Lebens vergessen oder verdrängen wir aus dem Alltagsbewußtsein unerwünschte, negative Ereignisse. Jeder Schattenanteil verfolgt uns solange bis wir das Thema erkannt und aufgelöst haben.

Diese Kenntnisse - also Erfahrungen, Erlebnisse, Ereignisse in ihrem Leben - sind nicht verschwunden! Diese Kenntnisse – auch Informationen genannt - sind in Ihrem Unterbewusstsein gespeichert und werden vom Klienten in Begleitung des Persönlichkeitsinformatikers hervorgerufen und in eigener Freiheit gelöst.
 
Jeder Mensch trägt die Weisheit bereits in sich, die zu seiner Heilung führen kann. In Tiefenentspannung (keine Hypnose) informiert der Klient sich im Unterbewusstsein über Ursachen seiner Blockaden und Symptome. Diese können sein…
 
… Diskrepanz zwischen ausgeübter beruflicher Tätigkeit und bisher brachliegenden inneren Fähigkeiten. Ist dies der Fall, meldet sich der Körper über Symptome, und wir erhalten bspws. Botschaften mit dem immer gleichen Muster (Stress, Depression, Krankheitshäufung etc.)
 
… mangelndes Selbstwertgefühl oder Energielosigkeit als häufiges  Anzeichen von Verletzungen in der Kindheit oder in noch tiefer liegenden Bildern. In den inneren Bildern oder durch die Paaranalyse kann der Klient erkennen, ob er mit seinem Dual, seinem Seelenpartner, lebt.

… negative Gefühle oder Zukunftsängste, die dem Klienten zeigen, dass er sich noch nicht in der Balance befindet. Empfinden sie einen Mangel, so sind Sie noch durch Blockaden, negative Energien/Informationen oder Muster von Ihrer Mitte getrennt.
 
Ein persönliches Vor- und Nachgespräch zugeschnitten auf jeden einzelnen Klienten. Dieser wird dabei nicht bewertet oder beurteilt. Die Informationen dienen dem Klienten dazu, seine Harmonie/sein Gleichgewicht zu finden. Der PI erklärt ergänzende Therapien oder Verfahren und informiert unter anderem über…
 
… alternative Therapiemöglichkeiten z. B. bei chronischen Krankheiten/Leiden, Angstzuständen, chronischen Schmerzzuständen, Krebs, Essstörungen.

… negative Energien, z. B. den Einfluss von Störfeldern. Arbeit, Wohnung, Schlafplatz, Ernährung werden analysiert.

… die Macht der Gedanken. Wie wirken sich Gedanken und Worte auf Körper, Geist und Seele aus.

… die Möglichkeiten der Vorbeugung von Herzinfarkt, Schlaganfall, Schwindel und Osteoporose.

… die Möglichkeiten der Entschlackung, Entgiftung und Entsäuerung des Körpers z. B. durch Ölziehkur bei Begleitung von Krebs, Angst, Schmerzen und Übergewicht.

Ausbildung
Der Persönlichkeitsinformatiker/Energietherapeut ist ein eigenständiger freier Beruf. Er ist durch das Ministerium für Arbeit und Soziales in Stuttgart und das britische Gesundheitsministerium sowie das Institut für komplementäre Medizin in England zertifiziert und anerkannt.

Nutzen Sie unsere zwölfmonatige Ausbildung als Fort- oder Weiterbildung für ihr Praxisprofil, zur Persönlichkeitsentwicklung oder auch als Sprungbrett in die Selbständigkeit.

Unser nächste Ausbildungsrunde im Süden (Kressbronn am Bodensee) startet im
***Januar 2011***: Fordern Sie unsere Unterlagen per E-Mail an, dann haben Sie gleich alles schnellst möglich zur Hand.

Wir freuen uns auf Sie! Ihr Wolfgang Rother

Kontakt
Akademie für Persönlichkeitsinformatik
Wolfgang Rother - Ausbildungsleiter
Telefon 0049.(0)7543.500577
Fax 0049.(0)7543.500578
Post an info@Persoenlichkeitsinformatik.de
Homepage www.Persoenlichkeitsinformatik.de



 

Keywords: Ausbildung, Brustkrebs, Chronische Erkrankungen, Depression, Energietherapie, Hautprobleme, Krebs, Lungenkrebs, Makuladegeneration, Managertraining, sucht, Traumata, Vergewaltigung

Persönlichkeitsinformatik kontaktieren

E-Mail

Diese Seite drucken