Solarhaus ohne Energie von Außen

Von: Wolfgang Lippmann Umwelt Engineering  15.09.2009
Keywords: Heizung, Sanierung, Haustechnik

in unserem Solarhaus, das weder Energie wie Öl, Gas oder Strom zum Heizen braucht, die geringsten Heiz- und Betriebskosten benötigt, ihre finanzielle Sicherheit dauerhaft gewährleistet und die Umwelt schützt.

Das Solarhaus wird mit Wärmestrahlung auf einer Gleichbleibenden Temperatur gehalten. Dazu werden Heizung, Warmwasserbereitung und Kühlung unseres Solarhauses komplett über erneuerbare Energie garantiert. Die Quelle der Energie ist die Sonne. Solarenergie wird bei Bedarf sofort an die Verbraucher weitergeleitet oder zur späteren Nutzung zwischengespeichert. Dabei werden mehrere Speicher  je nach Priorität nacheinander be- oder entladen.

Die Solarkollektoren decken den größten Teil der Warmwasserbereitung und einen Teil der Heizungswärme. Darüber hinaus wird die Sonnenenergie mit Temperaturen unterhalb 30°C, welche nicht für Warmwasser und Heizung benutzt werden kann zwischengespeichert. Die gespeicherte Energie wird in der Heizperiode mittels der Wärmepumpe auf ein für Heizzwecke nutzbares Temperaturniveau angehoben, der Hüllflächentemperierung und der Warmwasserbereitung zugeführt. Dies erhöht deutlich die Effizienz des Gesamtsystems.

Während der Kühlperiode in den Sommermonaten wird mittels der Wärmepumpe das geschlossene Solesystem genutzt, um die Raumwärme in den Speicher abzuführen. Dies garantiert eine optimale Jahresarbeitszahl der Wärmepumpe und einen hohen Wirkungsgrad der Solarthermieanlage.

Keywords: Dunkelstrahler, Erneuerbare Energien, Fußbodenheizung, Haustechnik, Heiztechnik, Heizung, Sanierung, Sonnenenergie, Strahlungsheizung, Wandheizung, Zentralheizungsbau

Wolfgang Lippmann Umwelt Engineering kontaktieren

E-Mail

Diese Seite drucken