Premiere der neuen Produktion v. Cie. ms tanzwerk in Mannheim

Premiere der neuen Produktion v. Cie. ms tanzwerk in Mannheim von MS TANZWERK Dance Company

Von: MS TANZWERK Dance Company  04.09.2009
Keywords: Fotografie, Theater, Kultur

expected overlaps

Ein zweiteiligen Tanzabend von Mario Heinemann Jaillet und Regina Baumgart. Gemeinsamkeiten, Überlappungen, Grenzen und Distanzen zwischen Menschen, die sich kennen, die sich nicht kennen oder die sich lange nicht gesehen haben…

Teil I - Mario Heinemann Jaillet
Am 21. November 1811 tötete Heinrich von Kleist seine festlich geschmückte Geliebte Henriette Vogel und anschließend sich selbst.
Kleist hat seine Freundin zuerst erschossen. Sie hat die Brust dazu entblößt, muß aber doch gezuckt haben, denn der Schuß hat mehr die linke Seite unter dem Herzen getroffen, ist indessen doch sogleich tödlich gewesen, nachher hat er sich die Pistole im Munde gesetzt und sich so das Gehirn zersprengt.

Teil II - Regina Baumgart
Lange nicht gesehen

Was kommt zusammen?
Wo bleiben Distanzen?
Lange nicht gesehen.
Velamentum pellis non tacet. Die Haut erzählt, aus allen Zeiten.
Lux. Über Kleistertes hält dem Licht nicht stand.
Spieler Puppe Faden Dunkel Licht. Eins.

Velamentum pelis non tacet : Die Haut schweigt nicht.
Lux: Licht

Termine

Premiere

Do. 24. Sept. 09, 20:00
Fr. 25. Sept., 20:00

Fr. 23. Okt. , 20:00
Sa. 24. Okt., 20:00

Ort & Tickets

Theater Felina-Areal
Holzbauerstr. 6-8
Mannheim / Neckarstadt-Ost

Karten unter

0621 / 33 64 88 6

Die Produktion der cie. ms tanzwerk wird gefördert durch das Kulturamt der Stadt Mannheim und den Landesverband Freier Theater Baden-Württemberg aus Mitteln des Ministeriums für Wissenschaft und Kunst des Landes Baden-Württemberg.

Keywords: ballet, Ballett, Choreographie, Dance, Festival, Fotografie, Kultur, Mental, Modern Dance, Moderner Tanz, New York, Online Magazin, Performance, Schrittmacher, Tanzen, Tanztheater, Theater

MS TANZWERK Dance Company kontaktieren

E-Mail

Diese Seite drucken