Feldenkrais für neurologisch Erkrankte

Von: Praxis für somatisches Lernen  12.08.2009
Keywords: Physiotherapie, Feldenkrais-Methode, Bewegungsförderung

  Feldenkrais/ Bobath bei neurologischen Erkrankungen

- Eine Integration von sensorischer Wahrnehmung und motorischer Handlung -


Die Feldenkrais- Methode sucht nach den individuellen Ressourcen und Kompetenzen des Betroffenen und ist daher für alle Patienten - unabhängig von Dauer oder Schweregrad der Erkrankung - geeignet.Eingefahrene Verhaltenswisen und Bewegungsmuster werden in Gruppen - oder Einzelstunden aufgedeckt,hinterfragt und durch neue, bisher unbekannte oder ungenutzte Möglichkeiten ergänzt.Menschen mit Lähmungen, Spastik, Bewegungs- und Gleichgewichtsstörungen verbessern ihre Handlungsvielfalt, Bewegungsqualität, Flexibilität, Ausdauer und somit auch ihre Selbstständigkeit.

Die Bobath - Therapie stellt die neuromuskulären und biomechanischen Voraussetzungen für dieses Lernen her, die Kombination beider Methoden ermöglicht das Erkennen, Erweitern und Benutzen des Potentials durch den Patienten in seinem speziellen Umfeld und Alltag.


Die Kosten werden von privaten Krankenkassen in der Regel übernommen.
    
    
         

Keywords: Bewegungsförderung, Bewusstheit durch Bewegung, Feldenkrais-Methode, Funktionale Integration, Neurologie/neurologische Erkrankung, Physiotherapie,

Praxis für somatisches Lernen kontaktieren

E-Mail

Diese Seite drucken