Blechdickenkontrolle BDK-ET verhindert Anlagenbeschädigung und Produktionsausfall

Von: Klaschka Industrieelektronik GmbH  02.06.2008
Keywords: Blechdickenkontrolle

In Pressen werden Blechplatinen von Paletten abgestapelt bzw. einzeln weiter transportiert. Beim Abstapeln oder im Transport bei einer mehrstufigen Presse können zwei Platinen aneinander kleben bzw. übereinander geschoben werden. Wird dieses Doppelblech in ein Werkzeug eingelegt, so führt dies zu einer Beschädigung des Werkzeugs mit Produktionsausfall- und Reparaturkosten.

Klaschka bietet verschiedene Blechdickenkontrollen, die je nach Aufgabenstellung einseitig berührend, einseitig nicht berührend oder zweiseitig nicht berührend das Einlegen bzw. Einziehen von mehr als einem Blech verhindern.

Die neue preisgünstige Blechdickenkontrolle BDK-ET arbeitet an einem Messort und ist verfügbar mit paralleler Schnittstelle, Interbus und Profibus. Die seit vielen Jahren bewährten Geräte der Baureihe BDIG werden bei einseitig berührender Messung durch die Baureihe BDK-ET ersetzt.

Das Gerät besitzt einen Anschluss für einen Blechdickenfühler für einseitig berührende Messung. Es stehen dieselben Fühler wie beim Typ BDK zur Verfügung. Die Fühler DSP sind für Eisenbleche mit Blechdicke von bis zu 5,5 mm, der BDWF-Fühler für Nichteisenbleche mit Blechdicke von bis zu 5,5 mm und der DSPW-Fühler für Eisen- und Nichteisenbleche mit Blechdicken von bis zu 3,5 mm (Eisenbleche) bzw. 2,5 mm (Nichteisenbleche).

Mit dem Einsatz eines optionalen T-Kopplers können zwei verschiedene Blechdickenfühler am BDK-ET angeschlossen werden, mit der optionalen Fühlerweiche bis zu 4 Fühler.

BDK-ET besitzt wie das Gerät BDK ein robustes Metallgehäuse mit einem verschließbaren Display zum Schutz gegen mechanische Beschädigung und Manipulation. Das 4-zeilige Display zeigt neben den Programm-parametern die gemessene Blechdicke an. Die Kalibrierung wird direkt am Gerät über das Display mit Tasten vorgenommen. Die Programmauswahl kann ebenfalls am Gerät oder über die Anlagensteuerung erfolgen.

Vorteile der Blechdickenkontrolle BDK-ET:
- Ideale Lösung für die einseitig berührende Messung
- Kurze Messzeiten Blechdickenfühler für Eisen- und für Nichteisenmetalle
- Sichere Messung mit hoher Toleranz, z. B. bei auftretendem Luftspalt Einsatz in der Umformtechnologie, im Automobilbau in Presswerk und Rohbau
- DSPW-Kombinationsfühler für Fe- und NE-Bleche
- Preisgünstige Lösung
- Anschluss von parallelem Bus, Interbus und Profibus
- In Vorbereitung CAN OPEN und Ethernet
- Robustes Gehäuse, abschließbar

Keywords: Blechdickenkontrolle

Klaschka Industrieelektronik GmbH kontaktieren

E-Mail

Diese Seite drucken