Doppelblechsensor BDK Uno erspart das Auswertegerät

Doppelblechsensor BDK Uno erspart das Auswertegerät von Klaschka Industrieelektronik GmbH

Von: Klaschka Industrieelektronik GmbH  10.03.2011
Keywords: Sensoren, Elektronische Komponenten, Blechdickenkontrolle

Beim Abstapeln und der automatischen Zuführung von Blechen in die Presse kommt es vor,  dass zwei Platinen aneinander kleben. Durch den Einsatz von Doppelblechkontrollen kann verhindert werden, dass dabei ein Werkzeug beschädigt wird und die Produktion stillsteht.

Für Anwendungen im Automobilbau sind Systeme mit Blechdickenfühlern und Auswertegerät (BDK) mit variablen und vielfältigen Einstell- und Überwachungsfunktionen besonders geeignet.

Das umfangreiche Programm wurde ergänzt durch eine low cost Serie mit komfortablen Bedienfunktionen. Bei weniger anspruchsvoller Verarbeitung dünner Fe-Bleche (0,2 bis 0,6mm) steht nun auch der autarke Doppelblechsensor BDK Uno als kostengünstige Lösung ohne Auswertegerät zur Verfügung.  In dem kompakten Gehäuse ist auch die Auswerteelektronik integriert. Der Sensor arbeitet einseitig berührend, ist einfach durch Teach-In-Funktionen zu bedienen und kann mit wenig Aufwand in die Anlage eingebaut werden.

Keywords: Blechdickenkontrolle, Elektronische Komponenten, Sensoren

Klaschka Industrieelektronik GmbH kontaktieren

E-Mail

Diese Seite drucken