Objekterkennung und Abstandsmessung mit neuen Ultraschall-Sensoren

Objekterkennung und Abstandsmessung mit neuen Ultraschall-Sensoren von Klaschka Industrieelektronik GmbH

Von: Klaschka Industrieelektronik GmbH  03.03.2011
Keywords: Meß und Regeltechnik, Sensoren, Elektronische Komponenten

Ergänzend zu den induktiven, kapazitiven und spezifischen Sensoren zur Drehzahlerfassung hat Klaschka auch das Angebot bei Ultraschall-Sensoren erweitert.

 

Diese eignen sich überall dort, wo Genauigkeit und  große Reichweiten gefordert sind. Verfügbar sind zylindrische Gehäuse (12, 18, 30mm) und Quaderbauformen.

 

Ausgestattet mit Schutzart IP 67, sind diese weitgehend unempfindlich gegenüber Umwelteinflüssen und eignen sich für alle festen, pulverförmigen und flüssigen Materialien, auch in feuchter und dunstiger Umgebung.

 

Varianten mit individuell programmierbaren Erfassungsbereichen und zusätzlichen Analogausgängen ermöglichen vielseitige Anwendungen bei Abstandsmessungen von beweglichen Objekten. Die Sensoren arbeiten mit hohen Taktfrequenzen und gewährleisten durch moderne Signalverarbeitung einen störungsfreien Betrieb.

Keywords: Elektronische Komponenten, Meß und Regeltechnik, Sensoren

Klaschka Industrieelektronik GmbH kontaktieren

E-Mail

Diese Seite drucken