Britisches Teleshopping-Unternehmen QVC setzt auf Suchtechnologie „Made in Germany“

Von: Omikron  29.06.2006
Keywords: Datenbankanwendungen

Das britische Teleshopping-Unternehmen QVC (www.qvcuk.com ) hat sich für das aktuelle Framework der fehlertoleranten Such- und Navigationslösung FACT-Finder (www.fact-finder.de ) entschieden. Die sprachenunabhängige Suchtechnologie für Webshops erkennt Rechtschreibfehler, Vertipper und andere Abweichungen von der regulären Schreibweise und führt Online-Shopper schnell und zielsicher zum gesuchten Produkt. QVC wird die deutsche Technologie als ASP-Service an seine Online-Verkaufs-Plattform anbinden. Kunden sollen noch diesen Sommer von der neuen Lösung profitieren. Das britische Teleshopping-Unternehmen verspricht sich von diesem Schritt weitere Umsatzsteigerungen im Online-Geschäft. QVC wurde 1986 in Pennsylvania/USA gegründet und ging am 24. November desselben Jahres in den USA zuerst auf Sendung. 1993 expandierte das Teleshopping-Unternehmen, zuerst nach Großbritannien, wo QVC am 1. Oktober erstmals ausgestrahlt wurde. In Deutschland ist QVC seit Anfang Dezember 1996 auf Sendung. Die Abkürzung steht für 'Quality, Value and Convenience', also für Qualität, Wert und Zweckmäßigkeit und spiegelt so die Idee des Gründers Joseph Segel für den Teleshopping-Sender wider.

Keywords: Datenbankanwendungen