ERP/PPS-Software PDG foodSolution unterstützt die Produktion von koscher-/halal zertifizierten Leben

Von: PDG Systemhaus GmbH  04.08.2011
Keywords: Nahrungsmittel, Lebensmittel, Computer Software

 

“Koschere Lebensmittel genießen den Ruf, sorgfältiger und gründ­licher inspiziert zu werden als nicht koschere”, sagte die Senioranalystin von Mintel, Marcia Mogelonsky, bei der Vorstellung einer Studie. Demnach ergab eine repräsentative Verbraucherumfrage unter 2500 Er­wach­senen dass die wichtigsten Gründe für den Kauf von koscheren Lebensmitteln die Qualität, das allgemeine Gesundheitsbewusstsein und die Lebensmittelsicherheit sind. Es kann davon ausgegangen werden, dass die Nachfrage nach koscher-/halal-zertifizierten Lebensmitteln weiterhin stark steigen wird.

Mit PDG foodSolution von PDG Systemhaus aus Pforzheim werden Lebensmittelhersteller, die koscher-/halal-zertifizierte Lebensmittel in ihrem Sortiment haben, effizient in alle Stufen des Einkaufs- und Produktionsprozesses unterstützt, um sicher zu stellen, dass in den Verkaufsartikeln nur koscher-/halal-zertifizierte Rohwaren enthalten sind.

Dazu wird im Artikelstamm festgelegt, bei welchen Verkaufsartikeln und Rezepturen es sich um koscher-/halal-zertifizierte Lebensmittel handelt. Rohwaren werden oft von mehreren Lieferanten bezogen. Deshalb wird zusätzlich bei den lieferantenbezogen Daten einer Rohware hinterlegt, ob der Lieferant koscher-/halal-zertifizierte Ware liefert. D.h., liefern 3 Lieferanten Weintrauben, kann es sein, dass nur 1 Lieferant zertifizierte Ware liefert.

Unternehmen, die nicht ausschließlich koscher-/halal-zertifizierte Ware herstellen, setzen koscher-/halal-zertifizierte Rohwaren auch in Rezepturen ein, die weder als koscher noch als halal gekennzeichnet sind. Daher muss sichergestellt werden, dass dies im Produktionsprozess berücksichtigt wird.

Schon bei der Bestellung wird in der Bestellposition ersichtlich, dass die Rohware als koscher-/halal bestellt werden soll. Auf dem Lieferschein wird die Bestellposition entsprechend gekennzeichnet.

Beim Wareneingang und bei der Rohwaren-Analyse wird automatisch angezeigt, dass die gelieferte Charge koscher/halal ist und auf dem Wareneingangsbelegen wird hinter der Qualitätsbezeichnung (Bio, Bioland, Demeter etc.) vermerkt, ob die Charge koscher/halal ist.

Bei der Produktion von koscher/halal-zertifizierten Artikeln wird auf dem Fertigungsauftrag und dem Kochprotokoll die koscher-/halal-Kennzeichnung zur Sicherheit ebenfalls ausgewiesen. Werden für einen Fertigungsauftrag Rohwaren entnommen, wird immer geprüft, ob es sich um einekoscher-/halal-gekennzeichnete Rezeptur handelt. In diesem Fall können für Rohwaren nur Chargen mit koscher/halal-Kennzeichnung entnommen werden. Bei den übrigen Rezepturen stehen alle für die Produktion freigegebenen Chargen zur freien Disposition.

Zusätzlich kann bei den Wareneingängen, Lagerbeständen und Lagerbewegungen nach Chargen gesucht werden, die koscher bzw. halal sind.

PDG foodSolution bietet somit Herstellern von koscher-/halal-zertifizierten Lebensmittel eine durchgängige Lösung an, die bei Bedarf an die individuellen Anforderungen angepasst werden kann. (Juli 2011 / www.pdg.de)

Keywords: Computer Software, Lebensmittel, Nahrungsmittel, Warenwirtschaft

PDG Systemhaus GmbH kontaktieren

E-Mail

Diese Seite drucken