Berufsbekleidung / PSA: Neuer WebShop der isAG begeistert Branche

Von: is integrated Systems AG  05.10.2007
Keywords: Softwareberatung, Softwareentwicklung, EDV Beratung

Hierbei werden markt- und kundenorientierte Themen immer wichtiger:- Internetbasierte Bestellabwicklung- Ausschöpfung neuer Vertriebskanäle- eProcurement (transparente Lieferanten-Anbindung) - SCM (Unterstützung weitergehender Funktionalitäten in der Abwicklung der Beschaffungs- und Wertschöpfungskette)- ECR (Efficent Consumer Response / Unterstützung multilateraler Kooperationen, von Rationalisierungsmaßnahmen und der Realisierung von Marktwachstumspotentialen - CM (Category Management / Planung und Verwaltung von Sortimenten und Funktionsgruppen)In Zeiten einer immer stärker um sich greifenden Marktsättigung ist es umso wichtiger, durch Mehrwert-Dienstleistungen neue Kunden zu gewinnen und zu binden, und auf der anderen Seite durch Partnerschaften neue Vertriebs- und Beschaffungswege zu beschreiten und Rationalisierungspotentiale zu generieren. Aus diesem Anforderungportfolio heraus wurde von der Fa. is Integrated Systems AG in Radolfzell das Produkt LOGI.WebShop entwickelt: Ein internet-basiertes Shop-System mit spezifischer Funktionalität, welches mit Kunden und Partnern gemeinsam konzipiert wurde. LOGI.WebShop ist funktional auf die besonderen Anforderungen der Hersteller und Großhändler individueller Bekleidungskonzepte (CI-Wear) ausgerichtet, wie z.B. Funktionsbekleidung, persönlichen Arbeitsschutz (PSA), Berufsbekleidung, und persönliche Business-Einkleidung. Das Konzept: Der Hersteller stellt dem jeweiligen Projektkunden einen WebShop mit einem eigenen, flexibel gestaltbaren Design zur Verfügung. Der Träger (z.B. Mitarbeiter des Projektkunden) bestellt innerhalb eines eigenen Modell-Sortiments (strukturiert nach Funktionsgruppen) direkt beim Hersteller.Zur Nutzung des WebShops meldet sich der jeweilige Träger mit seinem Passwort im WebShop an. Über den Trägerstamm werden alle Bestellinformationen automatisch aufbereitet. Lediglich die vorgeschlagene Bestellmenge im Modell kann vom Träger verändert werden. Über ein Bestellbudget wird dem Träger bei jeder erfassten Bestellmenge das noch verfügbare Rest-Budget angezeigt. Die im ERP-System LOGI-Soft(r) (ein Produkt der Fa. is Integrated Systems AG) gebuchten Trägeraufträge werden über ein Projektkunden-Lager direkt an den Träger ausgeliefert, oder werden als Bedarf dem Modul „Beschaffung“ (Produktion oder Handelsware) im ERP-System LOGI-Soft(r) automatisch übergeben.Im Trägerstamm wird dem Träger die passende Größe für das jeweilige Modell zugeordnet. Wenn dies nicht möglich ist, werden die entsprechenden Körpermaße erfasst und im Trägerstamm hinterlegt. Die Produktion erfolgt dann als Maßanfertigung.LOGI.WebShop zeichnet sich durch eine umfassende Funktionalität aus:- Shop-Design flexibel gestaltbar- Bestellung mit direktem Bestandsabgleich- Auftragsabwicklung auf Träger / Funktionsgruppe- Produktsuche über Sachmerkmale- Kundenspezifische Web-Shops und Sortimente- Funktionsgruppen- Cross Selling- Verwaltung von Trägern- Trägerbezogene Budgetverwaltung (Menge, Wert)- Verwaltung von Kundenlagern- Verwaltung von kundeneigenen C-Materialien- Unterstützung von Projektkunden- Auftragsbestätigungen im PDF-Format- Unterstützung Innendienst- Erfassung von NachfüllaufträgenDer einzigartige Funktionsumfang des LOGI.WebShop bietet der Bekleidungs- und Schuhbranche völlig neuartige Möglichkeiten in der Gestaltung der Beziehung zwischen Partnern, Lieferanten, Kunden und Verbrauchern. Kunden werden stärker an das Unternehmen gebunden und neue Absatzkanäle durch kundenspezifische WebShops generiert. Erweiterte Dienstleistungen wie eProcurement und die Verwaltung kundeneigener C-Materialien runden die Gesamtfunktionalität ab. Der Einsatz von LOGI.WebShop bedeutet für Hersteller und Großhandel neue Maßstäbe in der Kundengewinnung und Kundenbindung zu setzen.

Keywords: Datenverarbeitungsdienstleistungen, Edv Berater, EDV Beratung, Softwareberatung, Softwareentwicklung

is integrated Systems AG kontaktieren

E-Mail

Diese Seite drucken