Anbaugeräte für die Grünflächenpflege: Wiedenmann plant Produktoffensive

Von: Wiedenmann GmbH  15.12.2006
Keywords: Landwirtschaftliche Maschinen

Für die kommende Saison hat Wiedenmann, Hersteller von Anbaugeräten zur Grünflächenpflege, große Teile seines Produktprogramms überarbeitet und um Neuheiten bereichert. So will das in der Rasenregeneration weltweit führende Unternehmen aus Rammingen bei Ulm in 2007 gleich mit einer ganzen Reihe von Neuentwicklungen überraschen. Den größten Wurf dürfte die verbesserte Produktserie „Terra Spike“ darstellen, die künftig aus drei Baureihen bestehen wird und in der Produktbezeichnung den Zusatz „i“ trägt. Schon die aktuelle, mehrfach preisgekrönte Baureihe hält den Weltrekord als produktivstes Arbeitsgerät zur Tiefenbelüftung und Beseitigung von Verdichtungen auf Golfgreens, Sport- und Rasenflächen. In diesem Schlüsselsegment des Galabaus will Wiedenmann seine Führungsposition noch weiter ausbauen. Die neuen Modelle verfügen über nicht weniger als sieben exklusive Merkmale. Diese verbessern nicht nur das qualitative Arbeitsergebnis, sondern erhöhen ein weiteres Mal die Produktivität der Betriebe und den Arbeitskomfort des Fahrers. Auch beim Zubehör- und Werkzeugprogramm hat sich Wiedenmann Neues einfallen lassen. Ein großes Thema wird Kunstrasen sein. Der moderne Bodenbelag ist witterungsunabhängig nutzbar, was seinen Siegeszug im Galabau begründet. Doch ganz ohne Pflege kommt auch Kunstrasen nicht aus. Wiedenmann hat deshalb mit dem „Terra Brush“ ein Pflegegerät entwickelt, mit dem sich alle anfallenden Bürstenarbeiten durchführen lassen. Auch dieses vom Kompakttraktor gezogene oder per Dreipunkt angebaute Gerät haben die findigen Schwaben mit Mehrwert ausgestattet. Beispielsweise diagonal angebrachte und beidseitig verwendbare Bürsten, die den Verschleiß gering halten. Soll Grobschmutz von der Oberfläche des Kunstrasens beseitigt werden, hält Wiedenmann den neuen „ST120“ bereit: Eine speziell für Kunstrasen neu entwickelte, zapfwellengetriebene Kehrmaschine in Kombination mit Rüttelsieb und Sammelbehälter für Grobschmutz. Das nach dem Schüttlerprinzip eines Mähdreschers arbeitenden Gerät führt eine Excenterbewegung beim Sieben aus und trennt dabei Unrat von Füllgut. Der neu entwickelte „Vertikutierstriegel“ wurde zwar bereits in 2006 vorgestellt, soll aber im neuen Jahr forciert zum Einsatz kommen. Das Gerät dient zur Beseitigung von Rasenfilz – ein fortwährendes Problem vieler Nutzrasen. Es arbeitet mit aggressiv schwingenden Striegeln, die den Rasenfilz aus der Grasnarbe ziehen und oberflächlich ablegen. Als wären die neuen Produkte nicht genug, sollen weitere sechs Neuentwicklungen in 2007 vorgestellt werden, zu denen Wiedenmann allerdings derzeit noch keine Angaben macht.

Keywords: Landwirtschaftliche Maschinen

Wiedenmann GmbH kontaktieren

E-Mail

Diese Seite drucken