Energie bitte – der Wald hat sie

Von: erneuerbare energien GmbH  13.06.2006

Energieeinsparung ist zweifellos eine der effektivsten Energiequellen der Zukunft, doch kommen wir in vielen Bereichen des Alltags nicht ohne Energieträger zur Gewinnung von Strom und Wärme aus – sehr wohl aber ohne die fossilen Brennstoffe. Der Holzwirtschaft kommt hierbei eine zentrale Rolle zu. Der Anbau von Energie-Holz eröffnet bei wachsender Nachfrage der Forst- und Landwirtschaft neue Erwerbsquellen. Mit der Weiterverarbeitung zu Pellets und Hackschnitzeln sind im Bereich der erneuerbaren Energien potente Industriezweige entstanden. Die Nutzung der Holzenergie reicht von kleinen Öfen für den Einzelhaushalt – Stichwort Pelletöfen – bis hin zu industriellen Großanlagen wie Kraftwerken, die mit Hackschnitzeln betrieben werden. Holz ist nach wie vor der wichtigste Biomasse-Energieträger – und es ist ausreichend davon vorhanden. In den deutschen Wäldern wächst noch mehr Holz nach, als von der Forstwirtschaft momentan geerntet wird. Allein mit dem so genannten Waldrestholz, das bisher kaum genutzt wird, stehen laut Schätzungen des Deutschen Bauernverbands in Deutschland pro Jahr rund 20 Millionen Kubikmeter Biomasse zur Verfügung. Holzernte, Hackschnitzel und Pelletproduktion – um Fachbesucher umfassend über die neusten Trends und Entwicklungen in diesem Bereich informieren, findet vom 28. September bis 01. Oktober die IHE(r) HolzEnergie 2006, eine der führenden europäischen Messe für Holzenergie, in der Messe Augsburg statt. Rund 150 Aussteller bilden die komplette Wertschöpfungskette „Energie aus Holz“ von der Energieholz-Produktion bis hin zur Strom- und Wärmegewinnung in Anlagen aller Leistungsbereiche ab. Erweitert wird das Informationsspektrum der IHE(r) HolzEnergie 2006 durch die beiden Partnermessen RENEXPO(r) 2006 und reCONSTRUCT(r) 2006, die parallel zur IHE(r) HolzEnergie 2006 in Augsburg zu sehen sind. Die Themenbereiche aller drei Messen ergänzen sich ideal. So wird den erwarteten 18.000 Besuchern aus aller Welt ein umfassender Überblick über die gesamte Bandbreite der regenerativen Energien und der Energieeffizienz bei Neubau und Sanierung geboten. Insgesamt 380 Aussteller werden in Augsburg ihre innovativen Produkte und Dienstleitungen präsentieren. Parallel zu den Messen gibt es auf verschiedenen Kongressen die Möglichkeit, aktuelles Fachwissen rund um den gesamten Themenbereich zu erwerben. Der ‚6. Fachkongress für Holzenergie’, dessen Schirmherrschaft Bundesminister Horst Seehofer und Josef Miller, Bayerischer Staatsminister für Landwirtschaft und Forsten, übernommen haben, läuft im Rahmen der Europäischen Biomassetage der Regionen. Das Messetrio RENEXPO(r) / IHE(r) HolzEnergie / reCONSTRUCT(r) ist in diesem Jahr Teil der EU-Kampagne "Sustainable Energy Europe 2005 - 2008". Weitere Informationen erhalten sie unter www.renexpo.de, www.holz-energie.de sowie www.reconstruct-expo.de.


erneuerbare energien GmbH kontaktieren

E-Mail

Diese Seite drucken