Dr. Martin Schairer im Fadenkreuz der Justiz

Von: Der Uhrmacher  26.06.2009
Keywords: Edelmetalle, Goldankauf, Feinuhrmachermeister

Wieder einmal nimmt es der ehemalige Staatsanwalt und Polizeipräsident nicht so genau mit den deutschen Gesetzen. Wie schon in der Vergangenheit setzt sich CDU Ordnungsbürgermeister  Schairer über alle Regeln hinweg um seinen Weg zu gehen und sich einen rechtswidrigen Vorteil zu verschaffen.

Nachzulesen in der Bild Zeitung Stuttgart:

http://www.bild.de/BILD/regional/stuttgart/aktuell/2009/06/23/parkschein-affaere/um-buergermeister-schairer.html

Wahrscheinlich hofft er auch diesmal wieder, daß ihm seine verbeamteten Juristenkollegen nicht an den Karren fahren wollen oder dürfen.

Hier die wesentlichen Vorwürfe:

Widerrechtliche Vorteilsgewährung an Familenangehörige.
Untreue im Amt.
Amtsmissbrauch im Dienst.
Beihilfe zur Leistungserschleichung.
Unterschlagung (hier der Geldwertende Vorteil des Parkens).
Widerrechtlicher Gebrauch von Gemeineigentum.
Betrug zum Nachteil der Stadt Stuttgart.


Aufgrund dessen, daß Herr Schairer als ehemaliger Staatsanwalt und Polizeipräsident das Wissen und die Kenntnisse der deutschen Gesetze hat ist von einem besonders schweren Fall auszugehen. Er hat somit fortwährend und billigend in Kauf genommen das Dritten ein Schaden enststeht und diesen rechtswidrigen
Vorteil zu seinem Vorteil und dem seiner Familienangehörigen beharrlich genutzt. Zudem hat er die Ihm gewährte Vertrauensstellung schamlos ausgenutzt. Bei einem Gehalt von über 6.000 Euro Brutto ist es nur
noch mit Raffgier zu erklären daß Dr. Martin Schairer hier auch noch einen Vorteil erlangt hat.

Aus diesem Grunde ist mit Herrn Schairer nicht anders zu Verfahren wie mit einem Mitarbeiter der seinen
Arbeitgeber bestiehlt.  Sofortige fristlose Kündigung !








Keywords: Edelmetalle, Feinuhrmachermeister, Goldankauf