Hybridantriebe

Hybridantriebe von Alfred Hermann GmbH & Co Blechtechnik

Von: Alfred Hermann GmbH & Co Blechtechnik  23.03.2009
Keywords: Engineering, Produktentwicklung, Rapid Prototyping

   Teile für Hybridantriebe Anforderungen von der Autoindustrie: Stromschienen müssen mit Kontakten bis 300Ampere übertragen können. Versuche gefahren und verschiedene Varianten Entwickelt.  Mit Reibschweißen, Ultraschallschweißen, und Laserschweissen Anforderungen konnten noch nicht erreicht werden, auch kann durch die Vibration im Fahrbetrieb die Schweißung reißen. Dann wurde noch ein Versuch  mit Nieten und  Laserschweissen gemacht. Hier konnten dann die Anforderungen erfüllt werden. Für den Einbau der Teile steht nur ein begrenzter Bauraum zur Verfügung, daher mussten die Cu-Schienen vielfach gebogen und angepasst werden. Hermann Blechtechnik konnte diese Versuche dank seiner großen Fertigungstiefe und im Verbund mit bekannten Zulieferbetrieben in kurzer Zeit ausführen, Konstruktiv in 3D ändern und Fertigen. Die ersten Versuchsteile konnten so schnell beim Kunden weiter ausgetestet werden. Wenn sich hier weitere Verbesserungen ergeben können diese schnell wieder in die Konstruktion einfliesen gefertigt erprobt und weiter getestet werden. Notwendige Abdeckungen aus Federstahl und EMV-Abdeckungen wurden auch noch dazu geliefert.  

Keywords: Blechkonstruktionen, Engineering, Fahrzeugentwicklungen, Päzisionsteile, Präzise Feinblechteile, Produktentwicklung, Rapid Prototyping,

Alfred Hermann GmbH & Co Blechtechnik kontaktieren

E-Mail

Diese Seite drucken