sysob baut Distributionsvertrag mit Procera Networks weiter aus

Von: sysob  02.07.2008
Keywords: It-security-produkte

Der Mehrwert-Distributor sysob hat sein Portfolio ab sofort um die Application-Firewall-Produkte von Procera erweitert und bedient im Zuge des ausgebauten Marketing-, Vertriebs- und Support-Abkommens die DACH-Region mit den neuen Produkten von Procera. Die Kernlösung Proceras PacketLogic befindet sich bereits weltweit bei Breitband-Service-Anbietern, Industrie, Mittelstand und Universitäten im Einsatz.

Thomas Hruby, Geschäftsführer der sysob IT-Distribution GmbH Co. KG, erklärt: „Als Mehrwertdistributor suchen wir ständig nach interessanten Produkten und Partnern. Procera hat derzeit die genaueste und schnellste verfügbare Applikationsidentifikation am Markt: Entry-Level 4 Mbps PL5600 über PL7600 und PL7620 bis zur High-End PL10000 mit bis zu 80 GBit/s Durchsatz. Ergänzt wird die leistungsstarke Produktreihe durch den PL1200 Statistic Server, welcher die Daten für weitere Analysen zusammenfasst, die über die normale Prüfung hinausgehen. Diese voll integrierte Lösung ermöglicht so “Network Traffic Intelligence” und beugt unliebsamen Überraschungen vor. Das hat uns überzeugt.“

WAN-Netzwerkverkehr intelligent regeln mit PacketLogic
Nicht selten wird in Unternehmen unerlaubt mit privaten Anwendungen Bandbreite missbraucht bzw. das Netzwerk widerrechtlich verwendet. Damit wichtige Applikationen effizient arbeiten können, muss diesen Handlungen jedoch ein Riegel vorgeschoben werden. Mit der Appliance PacketLogic von Procera sind Unternehmen in der Lage, den WAN-Netzwerkverkehr intelligent zu regeln und ihn durch Filterung, Überwachung, Analyse, benutzerindividuelle Priorisierung und Optimierung so zu lenken, dass die vorhandenen Kapazitäten weitaus besser genutzt werden können. Hierzu bildet die Weiterentwicklung von DPI, das so genannte 'deep flow inspection' (DFI), den Schlüssel. DFI ermöglicht eine Analyse des Datenflusses in Echtzeit. Daraus ergibt sich größtmögliche Genauigkeit und akkurate Kontrolle von Services wie z.B. Video und Voice. PacketLogic Appliances sind in skalierbaren und flexiblen Ausführungen erhältlich.

Thomas Hruby, Geschäftsführer der sysob IT-Distribution GmbH Co. KG, kommentiert: „Wir begrüßen die Zusammenarbeit mit Procera Networks sehr. Mit den Produkten unseres neuen Partners erweitern wir unser Angebot für den Channel im Security-Bereich. In Verbindung mit unseren umfassenden Service- und Support-Leistungen und dem aktiven Vertriebsaußendienst ergibt sich für Reseller durch die Partnerschaft mit Procera eine attraktive Lösung, die den Anforderungen des Marktes voll und ganz gerecht wird.“

Kernmerkmale von PacketLogic:
- Kein separater Managementserver für den Standardbetrieb notwendig
- Asymmetric Traffic (Flow Sync and Queue Sync)
- PacketLogic Statistics Daemon (PLSD)
- Sehr schnelle Analyse und Darstellung im Sekundenrhythmus
- Management Software läuft unter Apple OS-X, Linux oder Microsoft Windows und ist kostenfrei
- DFI–Flows werden sehr tief analysiert, z.B. bis zum Usernamen oder zur Telefonnummer bei VoIP u.v.m.
- Flag-Objekte werden vergeben, wenn die Applikationen nicht eindeutig erkannt werden, und können so mit einer Regel ziemlich genau gemanaged werden
- Programmierbar durch API-Schnittstelle und Python-Programmiersprache
- Regeln auch auf Domainnamen basierend möglich
- CALEA-Schnittstelle
- Aufzeichnung von Daten in eine Datei, um für das Entwicklerteam neue Applikationen kundenspezifisch erstellen zu lassen
- Leichtes Backup/Restore
- BGP listening
- DHCP- oder Radius-basierte Regeldefinition
- AS-Nummern (für Provider)

Keywords: It-security-produkte